Mietpreise steigen – Immobilienerwerb immer attraktiver

31. Oktober 2008 | von

Im vergangenen Jahr sind die Mieten in Deutschland um durchschnittlich 1,7 % gestiegen. Dies geht aus einer Studie des Forschungsunternehmen „F+B Forschung und Beratung“ hervor. Das Unternehmen wertete dabei die aktuellen Mietspiegel von über 500 Gemeinden in Deutschland aus.

Demnach zahlen Mieter einer 65 Quadratmeter großen Mietwohnung schon wieder mehr. Dabei ist zu beachten, dass es regional große Differenzen gibt. Sind die Preise im Osten der Republik gerademal um 0,6 % angestiegen, werden Bürger im Schwabenland deutlich mehr zur Kasse gebeten: In Baden-Württemberg stiegen die Mieten um ganze 3,4 % innerhalb eines Jahres.

Somit wird klar, dass Mieten vergleichsweise schnell steigen. Als Beispiel sei zu erwähnen, dass die Preissteigerung deutlich höher ist, als die Anpassung der gesetzlichen Rente. Dies führt dazu, dass immer mehr Mieter den Gedanken fassen, sich im Hinblick auf die private Altersvorsorge mittels einer eigenen Immobilie abzusichern. Gerade in Zeiten der Finanzkrise sind solche Überlegung akut und berechtigt.




Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0

Über Sabine Wagner

Sabine Wagner ist Mitglied der immobilo-Redaktion
Dieser Beitrag wurde unter Immobilien kaufen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>