Einigung bei Erbschaftssteuer

7. November 2008 | von

Die Spitzen der Großen Koalition haben sich am Abend auf einen Konsens bei der Neuregelung der Erbschaftssteuer geeinigt – nachdem vor wenigen Wochen eine Einigung noch in den Sternen stand.

Nach rund dreistündigen Verhandlungen teilten die Fraktionsvorsitzenden von Union und SPD am Abend mit, dass man zu einer Einigung gelangt sei.

Laut dem Entwurf gilt ab dem neuen Jahr, dass Witwen oder Witwer, eingetragene Lebenspartner sowie Kinder bei selbst genutztem Wohneigentum keine Erbschaftssteuer zahlen müssen, wenn sie in dem Haus wohnen bleiben. Bei Kindern gilt jedoch die Einschränkung, dass die Wohnfläche nicht größer als 200 Quadratmeter sein darf. Grundsätzlich gibt es aber keinerlei Wertgrenze nach oben bei der vererbten Immobilie.

Bundestag und Bundesrat müssen noch zustimmen

Daneben steht es Ehegatten frei, für geerbtes Geld einen Freibetrag von 500.000 Euro geltend zu machen, Kinder 400.000 Euro. Somit bleiben nahezu alle Landwirtschaftsbetriebe von der Erbschaftssteuer befreit, so der CSU-Landesgruppenvorsitzende Peter Ramsauer.

Erben von Firmen sollen von der Steuer befreit werden, wenn der Betrieb im Kern weitere 10 Jahre fortgeführt wird und eine bestimmte Anzahl an Arbeitsplätzen dadurch erhalten bleibt. Wird die Substanz des Betriebes nur sieben Jahre lang erhalten, so werden 15 Prozent Steuer fällig.




Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0

Über Sabine Wagner

Sabine Wagner ist Mitglied der immobilo-Redaktion
Dieser Beitrag wurde unter Rechtliches abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Einigung bei Erbschaftssteuer

  1. Pingback: Eine Immobilie unterm Weihnachtsbaum… « Immobilien-News und Info - immobilo.de

  2. Pingback: Erbschaftssteuer: Eine Immobilie unterm Weihnachtsbaum? « Immobilien-News und Info - immobilo.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>