Zweite Miete: Wohn-Nebenkosten steigen dramatisch

3. Januar 2009 | von

Im vergangenen Jahr sind die Wohn-Nebenkosten erneut deutlich gestiegen. Die Kosten für die „Zweite Miete“ erhöhten sich um 7,6 Prozent, während die Nettokaltmieten im gleichen Zeitraum im bundesweiten Durchschnitt um moderate 1,3 % stiegen. Preistreiber war vor allem der Preis für Heizöl, der sich trotz der Preissenkungen zum Ende des Jahres um 32,4 Prozent verteuerte. Auch die Preise für Strom und Gas stiegen überproportional.

In den letzten fünf Jahren kletterten die Wohn-Nebenkosten nach Berechnungen des Instituts für Städtebau (IfS) um durchschnittlich 32,2 Prozent, die Miete dagegen „nur“ um 5,3%. Für 2009 erwartet IfS-Leiter Jokl eine Abschwächung bei den Nebenkosten. Trotz der Folgen der Finanz- und Wirtschaftskrise bleiben die Preise dennoch auf einem hohen Niveau.




Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0
Dieser Beitrag wurde unter Geld / Finanzierung, Mieten abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Zweite Miete: Wohn-Nebenkosten steigen dramatisch

  1. Kann ich nur bestätigen. Echt heftig!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>