Berliner Großflughafen BBI sucht dringend Handwerker

20. Februar 2009 | von

Eine gute Nachricht in schlechten Zeiten: laut Auskunft des Brandenburger Handwerkskammertages fehlen für den Bau des neuen Großflughafens Berlin Brandenburg International (BBI) zahlreiche Handwerksfirmen.

Demnach würde es derzeit besonders an Dachdeckern, Metallbauern für die Fassade sowie Boden- und Estrichlegern mangeln. Gerade während der anhaltenden Wirtschaftskrise ist dies für kleine und mittelständische Unternehmen eine großartige Chance, sich bei diesem Mammutprojekt zu beteiligen und einzubringen.

Unternehmen und Bietergemeinschaften, die sich für diesen Auftrag interessieren, können sich an die Auftragsberatungsstelle Brandenburg in Cottbus wenden, so die Handwerkskammer weiter. Die Beratungsstelle ist federführend verantwortlich für die Auftragsvergabe von Lieferungen und Bauleistungen für den Flughafen. Man versuche, mit dem Bieterverzeichnis möglichst vielen kleineren Firmen eine Chance zu geben, sich für die Ausschreibungsverfahren zu qualifizieren. Auch die Teilnahme an den nicht öffentlich bekanntgemachten Vergabeverfahren der Flughafen Berlin-Schönefeld GmbH sei dadurch möglich.

Südlich von Berlin gelegen, entsteht der neue Großflughafen Berlin Brandenburg und soll Ende 2011 in Betrieb gehen. Mit einem Gesamtvolumen von mehr als drei Milliarden Euro ist der Flughafen-Neubau das derzeit größte Bauprojekt Ostdeutschlands.




Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0

Über Sabine Wagner

Sabine Wagner ist Mitglied der immobilo-Redaktion
Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Berliner Großflughafen BBI sucht dringend Handwerker

  1. Das kann ich so nur best

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>