Am Rhein oder Main lebt man besser nicht allein

5. März 2009 | von

Die Anzahl der Singlehaushalte wächst in Deutschland seit Jahrzehnten kontinuierlich, kleine Wohnungen werden immer begehrter und teurer. Grund genug für immobilo, die singlefreundlichste Stadt Deutschlands zu suchen – mit einem überraschenden Ergebnis.

Genau 308.300 aktuelle Angebote für Mietwohnungen in den 30 größten deutschen Städten wurden untersucht, schließlich ist es in kleineren Städten gemeinhin schwieriger, den passenden Partner zu finden. Große Städte dagegen sind ein ideales Jagdrevier für Singles, zumindest was die Auswahl an potentiellen Partnern und die Nähe zu Flirtspots wie Discotheken, Kneipen oder Bars angeht – so sollte man meinen. Tatsächlich landen die großen deutschen Städte wie München, Hamburg und selbst die „Singlemetropole“ Berlin eher auf den hinteren Rängen.

Der strahlende Sieger des Städterankings kommt aus dem hohen Norden

Stattdessen macht sich mit Kiel eine 230.000 Einwohner-Stadt auf dem ersten Platz breit. Die Stadt punktet nicht mit einer steifen Briese oder der norddeutschen Unterkühltheit, sondern mit einer großen Zahl günstger singletauglicher Wohnungen. Da rückt auch in den Hintergrund, dass sich nur ein geringer Anteil der Singledomizile in der Nähe zu Flirtspots befindet. Das gleiche Schicksal teilt auch das zweitplatzierte Mannheim, aber wozu gibt’s denn den öffentlichen Nahverkehr?

Das viertplatzierte Nürnberg hingegen kann mit der Nähe zu Flirthochburgen wie Bars und Diskotheken geradezu protzen. Dafür müssen die Alleinstehenden für ihren Singlehaushalt etwas tiefer in den Geldbeutel greifen.

Berlin: Arm und sexy, aber keine Singlemetropole

Berlins regierender Bürgermeister wird zwar nicht müde zu betonen, wie sexy die Bundeshauptstadt ist, aber für Singles ist sie kein besonders guter Tipp. Lediglich 11,5 Prozent der angebotenen Wohnungen eignen sich für Singles, da helfen auch keine günstigen Preise und die Nähe zum ausschweifenden Nachtleben.
Immerhin ergeht es Berlin mit Platz 21 noch etwas besser als den Metropolenkollegen Frankfurt am Main und München. Diese schrecken Singles vor allem durch die horrenden Mietpreise für kleinere Wohnungen ab. Da hilft wohl doch nur eine Wohngemeinschaft – aber die kann ja auch ein potentieller Flirtspot sein…

Links: Die komplette Pressemitteilung | Ausführliches Ranking




Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0
Dieser Beitrag wurde unter Mieten, News, Rangliste abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>