Massives Stühlerücken bei Fertighaus-Riese Kampa

7. März 2009 | von

Die Kampa AG ändert ihr Führungsteam – nicht ganz freiwillig. Nachdem am Montag der den Aufsichtsrats mit Mehrheit angehörende Großaktionär Triton bei einer außerordentlichen Sitzung die sofortige Trennung von Vorstandssprecher Markus Schreyögg und Finanzvorstand Rolf Baresel beschlossen hatte, legte nun überraschend Aufsichtsratsmitglied Michael Busch sein Mandat nieder.

Busch bestätigte den Rückzug aus dem Kontrollgremium bei Kampa gegenüber dem Mindener Tagblatt, nannte aber keinerlei Gründe für sein Gehen. Der Berliner war seit mehr als sieben Jahren Mitglied des Aufsichtsrates und einer der dienstältesten Mitarbeiter im Kontrollgremium.

Somit kommt Deutschlands größter Fertighausbauer abermals nicht zur Ruhe und aus den Schlagzeilen. Vor gut einem Monat die Verlustanzeige über die Hälfte des Grundkapitals, vergangenen Monat die überraschende Ablösung der Führungsspitze und nun der Weggang von Busch. Die Frage bleibt offen, ob die neu eingesetzte Vorstandsriege um Hansjörg Plaggemars und Josef Haas die Zügel in die Hand nehmen und das Unternehmen aus den Krisennachrichten bekommen.




Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0

Über Sabine Wagner

Sabine Wagner ist Mitglied der immobilo-Redaktion
Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>