Trend zur energetischen Gebäudesanierung trotzt der Wirtschaftskrise

11. März 2009 | von

Immobilienbesitzer haben scheinbar ein gutes Gedächtnis. Denn während momentan die Preise für Energie und Wärme etwas zurückgehen, sind die Zeiten der im zweistelligen Prozentbereich liegenden Preiserhöhungen längst nicht vergessen. Viele haben daraus die Konsequenzen gezogen und wollen ihre Häuser durch eine energetische Sanierung zukunftstauglich machen – nicht mal die Finanzkrise kann sie davon abhalten.

Trotz der derzeit schlechten wirtschaftlichen Lage hat die staatliche Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) über 12.000 Anträge für energetische Bau- und Sanierungsmaßnahmen genehmigt.
“Die Nachfrage nach Fördermitteln der KfW für das energieeffiziente Bauen und Sanieren boomt auch im Krisenjahr 2009“ so Bauminister Tiefensee in Berlin. „Die aktuelle Bilanz der ersten beiden Monate liegt deutlich über den Vorjahresmonaten”. Im Vergleichszeitraum des Frühjahres 2008 waren knapp 10.000 Anträge gebilligt worden.

Gebäudesanierung wirkt wie ein kleines Konjunkturprogramm

Nicht nur die Anzahl der Anträge sind ein erfreuliches Zeichen. Verbunden mit den Aufträgen ist ein Investitionsvolumen von insgesamt knapp 1,2 Milliarden Euro, von denen Baufirmen, Handwerker und Gerätehersteller profitieren. Insgesamt rund 25.000 Arbeitsplätze werden so für ein Jahr gesichert – von den positiven Effekten für die Umwelt durch Einsparung von Energie ganz abgesehen.

Ganz von alleine kommt der Sinneswandel zu mehr Umweltbewusstsein freilich nicht. Einerseits sind die immer noch hohen Energiekosten Anreiz genug, andererseits bietet die KfW im Rahmen des CO2-Gebäudesanierungsprogramms Investitionszuschüsse und zinsverbilligte Kredite für hocheffiziente Einzelmaßnahmen wie zum Beispiel den Austausch von alten Fenstern, Türen oder Heizungsanlagen. Den Hausherren wird so die Möglichkeit geboten, die Gebäudesanierung in kleineren Etappenn durchzuführen.

Insgesamt will der Bund in diesem Jahr im Rahmen der Kfw-Programme 1,5 Milliarden Euro für die Gebäudesanierung ausgeben.




Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0
Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>