Immobilien-News und Themen Kalenderwoche 13-2009

29. März 2009 | von

News.immobilo.de war diese Woche ein wenig auf dem Boulevard der Immobilien-Themen unterwegs. Ein bisschen Abwechslung von den schlechten Nachrichten der letzten Zeit muss eben einfach mal sein. Erstaunlicherweise schimmert aber selbst bei Horrormeldungen wie dem Einbruch der Aufträge im Baugewerbe schon wieder etwas Hoffnung durch.

Berliner Charité prüft Neubau des Bettenhochhauses

Nachdem Europas größtes Universitätsklinikum vergangene Woche durch einen übereifrigen Studenten und eine angeblich rein pflanzliche Potenzpille namens Plantagra in die Schlagzeilen geriet, ging es diese Woche hauptsächlich um die Sanierung oder einen Neubau des Bettenhochhauses. Das war allerdings nicht so erregend.[Süddeutsche, Spiegel]

Einsturz des Kölner Stadtarchives: Streit um Grundwasser bereits in 2008.

Zum Einsturz des Kölner Stadtarchives gibt es jede Woche neue Enthüllungen. So fand der Spiegel heraus, dass es zwischen Kölner Verkehrsbetrieben (KVB) und den ausführenden Baufirmen bereits im September 2008 erhebliche Auseinandersetzungen wegen Problemen mit dem Grundwasser gab. Der wegen seines Krisenmanagements in die Kritik geratene Kölner Oberbürgermeister Schramma (CDU) gab unterdessen bekannt, bei den anstehenden OB-Wahlen nicht mehr zu kandidieren. [Spiegel, FAZ]

Kampa produziert wieder

Durch die Vorfinanzierung des Insolvenzgeldes durch die Deutsche Bank in Düsseldorf kann der insolvente Fertighausbauer Kampa seinen Geschäftsbetrieb wieder aufnehmen. Die Bezahlung der Mitarbeiter ist so bis zum Mai gesichert. Dann soll auch das Insolvenzverfahren eröffnet werden. [Mindener Tageblatt]

Die eigenen vier Wänder er-Riestern.

In den ersten zwei Monaten seiner Existenz haben schon über 40.000 Menschen eine sogenannte Wohn-Rieser abgeschlossen. Die Anbieter rechnen mit 150.000 Verträgen jährlich. [Handelsblatt]

Shopping-Malls bald überall?

Vollsortiment-Einkaufszentren sprießen in fast jeder Stadt wie Pilze aus dem Boden – weil es die Städte so wollen. Sie stehen nach Angaben eines Experten in einem “Attraktivitäts-Wettbewerb”. Ob die Menschen in Zukunft lieber überall die gleichen Filialisten haben wollen oder doch die kleinen Läden wiederentdecken, ist noch nicht so ganz geklärt. [Handelsblatt]

Hypo Real Estate, Part XII

Natürlich vergeht keine Woche ohne Neuigkeiten vom dauerkriselnden Immobilienfinanzierer. Zum Beispiel braucht die HRE schon wieder neues Staatsgeld, nachdem der Bund auf dem Weg zur Verstaatlichung die ersten 8,7 Prozent der Anteile übernommen hat. Hauptaktionär Flowers gab Unterdessen sein Mandat im Aufsichtsrat der Bank ab. [Spiegel, FAZ]




Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0
Dieser Beitrag wurde unter Wochen-Themen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>