Mieterbund warnt vor hohen Betriebskosten

3. April 2009 | von

Der Deutsche Mieterbund in Berlin hat den aktuellen Betriebskostenspiegel veröffentlicht. Demnach zahlen Mieter in Deutschland im Schnitt 2,14 Euro pro m² nur für Betriebskosten.

Der am Donnerstag veröffentlichte Betriebskostenspiegel zeigt auf, dass die sogenannte zweite Miete im Jahr 2007 leicht gesunken ist, dafür aber Mieter für das vergangene Jahr mit erheblichen Nachzahlungen rechnen müssen. Aufgrund des kalten Winters 2008 sowie die immer teurer werdenden Rohstoffpreise für Öl und Gas sind verantwortlich für eine merkliche Steigerung der Betriebskostenabrechnung.

Laut Mieterbund stiegen die Ölpreise im vergangenen Jahr um etwa 32 Prozent, Gas verteuerte sich um fast 10 Prozent. Diese Preissteigerungsraten würden nun in der Betriebskostenabrechnung zu Buche fallen und diese nach Einschätzungen des DMB um 20 bis 30 Prozent explodieren lassen. Der Verband rät, Rücklagen zu bilden, um den Mehrbetrag abdecken zu können. Eine ausführliche Aufstellung des neuen Betriebskostenspiegels finden Sie unter www.mieterbund.de.




Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0

Über Sabine Wagner

Sabine Wagner ist Mitglied der immobilo-Redaktion
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Mieterbund warnt vor hohen Betriebskosten

  1. geringe Kosten für den Schornsteinfeger, prima

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>