Abwärme eines Rechenzentrums beheizt Londoner Wohnungen

21. April 2009 | von

Es ist sicher jedem Computer-Nutzer schon mal aufgefallen, daß es im Zimmer doch recht kuschelig warm werden kann, wenn sein Rechenknecht auf Hochtouren läuft. Glühende Platinen, Chips und Laufwerke produzieren reichlich Hitze und machen das Anstellen der Heizung eigentlich unnötig. Ein Prinzip, das sich jetzt ein Londonder Rechenzentrum zunutze macht.

Denn was für einen einzelnen Rechner gilt, trifft erst recht auf ein ganzes Rechenzentrum zu. Hunderte, den ganzen Tag laufende Server produzieren neben der Rechenleistung vor allem Abwärme, meist sogar so viel, daß die Serverräume und -syteme zusätzlich klimatisiert werden müssen. Diese Wärme verpufft bisher allerdings zumeist ungenutzt – ein Umstand, den die Londoner Firma Telehouse Europe nun ändern will.

Das in den Londonder Docklands enstehende Rechenzentrum „Telehouse West“ soll die ungenutzte Abwärme an Gebäude weiterleiten, um diese damit zu beheizen. Die auf neun Etagen und 19.000 m² Fläche stehenden Serverracks sollen so viel Wärme produzieren, daß bis zu 9 Megawatt Heizleistung geliefert werden kann. Für die Umwelt bedeutet das eine Entlastung von knapp 1100 Tonnen CO2, die weniger in die Atmosphäre geblasen werden.

Die Idee der Nutzung von Rechner-Abwärme ist allerdings keine ganz neue. In einem kleineren Maßstab wird auch in Deutschland in verschiedenen Rechenzentren die entstehende Wärme zum Heizen von Büros genutzt. Für den normalen Häuslebauer wird diese Methode allerdings wohl wenig praktikabel sein, außer er hat ein Rechenzentrum in der Nachbarschaft oder so viele Rechner im Haus, dass er das ganze Gebäude heizen kann. Erdwärme und Solarthermie sind aber auch interessante Alternativen…




Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, News abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Abwärme eines Rechenzentrums beheizt Londoner Wohnungen

  1. freitag sagt:

    dass machen wir in der WG schon lange mit userem Privatserver. wictig ist nur dass er zentral im haus ist

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>