Flower-Power statt Industrial: Berliner Stadtteil Moabit bekommt Stadtgarten

12. Mai 2009 | von

Im Moment ist es nur schwer vorstellbar: wo derzeit noch die Vegetation zwischen Schotter und Gleisen emporwächst und verwitterte Bahnsteige von der ehemaligen Nutzung als Güterbahnhof zeugen, sollen in zwei Jahren schon Kinder spielen und Senioren verweilen.

Natürlich könnten sie das theoretisch auch jetzt schon, aber das Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs Moabit entspricht mit seinem Industriebrachen-Charme doch eher einem riesigen Abenteuer-Spielplatz, auf dem sicher nur die wenigsten Eltern ihre Kinder spielen lassen würden. Auch auf ältere Menschen wird das Areal derzeit nur bedingt einlandend, zu groß ist die Verletzungsgefahr.

Grund genug für das Bezirksamt Mitte, die Industrie-Ödnis in blühenden Landschaften zu verwandeln. Dazu wurde im vergangenen Jahr ein kooperatives Werkstattverfahren mit drei verschiedenen Landschaftsplanungsbüros unter Beteiligung der Moabiter Bürger durchgeführt, aus dem sich nun der finale Entwurf des Landschaftsplanungsbüros Glasser und Dagenbach herauskristallisierte.

Im Stadtgarten nördlich der Siemensstraße sollen auf knapp 15.000 Quadratmetern neben ausgedehnten Rasenflächen auch schattenspendende Akazienreihen, Spielplätze und Boule-Bahnen entstehen. Auch Teile des alten Industrieareals werden in die Neugestaltung einbezogen. So werden die ausgedienten Lagerhallen zu Ateliers und Wohnungen für Künstler und Kreative umgebaut. Der zentrale Vorplatz bietet zudem genug Raum für Veranstaltungen und empfiehlt sich als mit seinen Tischen und Bänken in lauen Sommerabenden als gemütlicher Biergarten.

Die Umgestaltung soll bis 2011 abgeschlossen sein und ingesamt rund zwei Millionen Euro kosten.




Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0
Dieser Beitrag wurde unter News, Ratgeber abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Flower-Power statt Industrial: Berliner Stadtteil Moabit bekommt Stadtgarten

  1. Miriam sagt:

    Aber was hat das mit Flower Power zu tun?

  2. Pingback: moabit

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>