Deutsche Büroimmobilien auf Talfahrt

15. Mai 2009 | von

Der Deutsche Büroimmobilienmarkt rutscht massiv nach unten. Laut dem German Property Index (GPI) des Analyseunternehmens BulwienGesa werden sich 2009 die Preise im Bürosegment um ein Zehntel verbilligen. Dies berichtet die Online-Ausgabe der Immobilien Zeitung.

Dies ist der stärkste Einbruch des GPI seit der Immobilien-Rezession Ende 2002, so BulwienGesa. Demnach sank die Gesamtrendite aller in dem Index erfassten Immobilieninvestments an insgesamt 127 bundesweiten Standorten um knapp fünf Prozent. Besonders stark ist der Einbruch bei Büroimmobilien. Hier verzeichnet das Trendbarometer einen Einbruch um zehn Prozent gegenüber dem Vorjahreswert.

Besonders hart werden es die Büroinvestments in den sogenannten A-Städten Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Köln, Frankfurt, München und Stuttgart haben, denen das Unternehmen auch für 2010 eine negative Gesamtrendite prognostiziert. Erst ab 2012 sei wieder mit einem Aufschwung zu rechnen.




Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0

Über Sabine Wagner

Sabine Wagner ist Mitglied der immobilo-Redaktion
Dieser Beitrag wurde unter Immobilien kaufen, News abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Deutsche Büroimmobilien auf Talfahrt

  1. War abzusehen…bei den ganzen Insolvenzen und Schließungen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>