Weniger Wohngeldempfänger in Deutschland

4. Dezember 2009 | von

Die Zahl der Wohngeldempfänger in Gesamtdeutschland geht zurück. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitgeteilt hat, bezogen Ende des vergangenen Jahres noch 569.309 Haushalte die staatliche Unterstützung bei der Miete – ein Rückgang um 1,9 Prozent zum Vorjahreszeitraum. Im Osten Deutschlands sind dagegen immer mehr Mieter auf die Zahlung von Wohngeld angewiesen.

Die Feierlichkeiten zum zwanzigsten Jahrestag des Mauerfalles sind erst wenige Wochen her, da verdeutlichen die Zahlen des Statistischen Bundesamtes zum Wohngeld erneut, dass alte und neue Bundesländer noch weit von einer Angleichung entfernt sind. Während in den Ländern des früheren Bundesgebietes die Zahl der Privathaushalte, die Wohngeld beziehen, um 4,6 Prozent zurückging, stieg deren Zahl in Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern um ingesamt 5,3 Prozent. Gleichzeitig ist auch der Anteil der Wohngeldhaushalte im Osten mit 2,5 Prozent doppelt so hoch wie im Westen, wo dieser, an allen Haushalten gemessen, 1,2 Prozent beträgt.

Besonders alarmierend sind die Zahlen vor dem Hintergrund, dass der von Bund und Ländern je zur Hälfte getrage Wohnkostenzuschuss nur Haushalten gewährt wird, die keinerlei andere staatliche Transferleistungen wie Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld beziehen. Immer mehr Haushalte gelten somit als „einkommens¬schwach“ und benötigen die Hilfe zur Finanzierung eines angemessenen und familiengerechten Wohnraumes. Allerdings sind mit der seit Anfang dieses Jahres in Kraft getretenen Wohngeldreform auch mehr Haushalte wohngeldberechtigt als 2007.

Ärger bei den Anträgen

Vor allem in Sachsen-Anhalt (um 26,3%) und der Bundeshauptstadt Berlin (um 8,6%) nahm die Anzahl der Wohngeldempfänger überdurchschnittlich zu. Dabei zeigt sich vor allem in Berlin, dass die Ämter scheinbar mit der Antragsflut überfordert sind. Presseberichten zufolge dauert die Bearbeitung der Anträge in einigen Bezirken bis zu 24 Monate, knapp 25.000 Anträge warten auf Bearbeitung.




Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Geld / Finanzierung, Mieten abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>