Teuerste Wohnstraße Deutschlands liegt auf Sylt

9. Dezember 2009 | von

Hamburg, München oder Meerbusch – keiner dieser Tummelplätze der Schönen und Reichen kann es einer Untersuchung der Luxusimmobilienspezialisten von Engel & Völkers zufolge mit einer kleinen Nordseeinsel aufnehmen, wenn es um die teuerste Wohnadresse Deutschlands geht. Dafür sorgen ganz einfache marktwirtschaftliche Prinzipien.

Irgendetwas muss diese kleine Nordseeinsel haben, weshalb sich unzählige Autofahrer deren Silhouette auf die Heckscheibe ihres Autos pappen oder zu einer Gitarre bauen lassen wie Farin Urlaub – aber vor allem hat Sylt die teuerste Wohnstraße Deutschlands. Und die zweit, dritt und viertreuerste. Erst danach folgen mit weitem Abstand die Metropolen München und Hamburg – und selbst die Schlossallee beim Spieleklassiger Monopoly wirkt gegen die Quadratmeterpreise auf Sylt wie ein Discoutangebot. Erst vor kurzem hatte Sylt mit dem teuersten Haus der Welt Schlagzeilen gemacht.

Strahlender Sieger des Rankings ist der an der Wattseite von Kampen gelegene Hobookenweg. Bei Preisen von bis 35.000 Euro für einen Quadratmeter Wohnfläche sollte man sein Konto vorsichthalber noch mal akribisch auf Liquidität prüfen, bevor man auf der Ferieninsel investiert. In die Nähe dieser Preise kommen nur noch der Heideweg/Heidewinkel, der Wiesenweg und der Osterheideweg – die zwischen 25.000 und 35.000 Euro je m² kosten und alle gleich um die Ecke liegen. Die Toplagen von Millionenstädten wie München und Hamburg, die ja auch nicht in dem Verdacht stehen, besonders günstig zu sein, folgen mit weitem Abstand. Mit 12.000 Euro je m² sind die Pienzenauerstraße und die Flemingstraße in der bayerischen Landeshauptstadt München und der Harvestehuder Weg in Hamburg also nicht mal halb so teuer wie die Sylter Toplagen.

Die Spezialisten von Engel & Völkers haben ein simples marktwirtschaftliches Prinzip für die Entwicklung der Preise ausgemacht: Angebot und Nachfrage. Auf Sylt ist das Angebot durch mangelnden Platz rar und die Nachfrage hoch. Und wie im richtigen Leben ist es dabei natürlich auch wichtig, auf der richtigen Seite der Straße zu wohnen – und zwar auf Wasserseite, denn die kostet Extra.

„Wichtig ist, dass unsere Rangliste keine Bewertung bzw. Unterscheidung zwischen den Städten und Standorten vornehmen kann und will“ so der Geschäftsführer der Engel & Völkers GmbH, Kai Enders. „In jeder Stadt gibt es teure und günstige Wohnlagen, die sich je nach Nachfrage und individuellem Budget entsprechend preislich einpendeln“.

Die deutsche Hauptstadt Berlin sucht man in der Rangliste übrigens vergebens, aber es bestehe „erhebliches Wachstumspotential“. Aber das kennt man in Berlin – ein Blick auf die Bundesligatabelle genügt.




Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Immobilien kaufen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Teuerste Wohnstraße Deutschlands liegt auf Sylt

  1. Pingback: Tweets die Immobilien-News und Info - immobilo.de » Blog Archive » Teuerste Wohnstraße Deutschlands liegt auf Sylt erwähnt -- Topsy.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>