Studie: Eigentumswohnungen sind auf dem Vormarsch

12. Mai 2010 | von

Deutschland gilt immer noch als Land der Mieter: Mit einer Eigentümerquote von 45 Prozent und einem Mieteranteil von 53 Prozent lässt die Bundesrepublik so ziemlich jedes andere europäische Land hinter sich. Doch inzwischen sind in den Städten Eigentumswohnungen auf dem Vormarsch, wie aus einer von LBS Research in Auftrag gegebenen emprica-Studie hervorgeht.

Speziell in größeren Städten gewinnt die eigene Wohnung demnach zunehmend an Bedeutung. So stieg der Anteil der Wohneigentümer in Etagenbauten in den alten Bundesländern während der vergangenen 25 Jahre von 15 auf 22 Prozent, in den neuen Bundesländern sogar von 9 auf 17 Prozent – und das in nur 15 Jahren. Für den rasanten Anstieg sind vor allem neu errichtete Gebäude sowie die Umwandlung von Wohnungen in bestehenden Objekten verantwortlich.

Wenig verwunderlich ist, dass Eigentumswohnungen hauptsächlich in größeren Städten gefragt sind. Dort ist preisgünstiges Bauland schwer zu finden und für Ein- und Zweifamilienhäuser deutlich zu teuer. Zwar erfreuen sich die sogenannten „Townhäuser“, eine Art Reihenhaus mit moderner Optik, zunehmender Beliebtheit, mehrgeschossige Wohnbauten dominieren aber weiterhin den Wohnimmobilienmarkt.

So liegt der Anteil der Wohneigentümer in Städten mit über 500.000 Einwohnern bei insgesamt 22 Prozent, wovon die „Stockswerkseigentümer“ mit 11% die Hälfte ausmachen, bei Städten mit einer Einwohnerzahl zwischen 20.000 und 100.000 mit 10% allerdings nur etwas weniger. Deutlich größer ist allerdings der Unterschied bei den Eigenheimen, die in kleineren Städten drei- bis fünfmal so häufig zu finden sind.

Der Eigentumswohnungsbesitzer ist typischer-, aber nicht überraschenderweise jung und Single und besonders häufig in den Stadtstaaten zu finden. So besitzen in Hamburg knapp 43 Prozent aller Wohnungsbesitzer eine Eigentumswohnung, im ehemaligen West-Berlin gar 54 Prozent. Auch hier zeigt sich allerdings, dass die Bundeshauptstadt nach Jahrzehnten der Trennung noch nicht wieder zusammengewachsen ist: In Osten der Stadt sind es lediglich 22 Prozent.

Grundlage der Analyse waren die Daten der jüngsten Einkommens- und Verbrauchsstichprobe des Statistischen Bundesamtes für das Jahr 2008.




Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0
Dieser Beitrag wurde unter Immobilien kaufen, News abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Studie: Eigentumswohnungen sind auf dem Vormarsch

  1. Pingback: Tweets die Studie: Eigentumswohnungen sind auf dem Vormarsch - Immobilien-News und Info - immobilo.de erwähnt -- Topsy.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>