(Doch nicht) Unterm Hammer – Tine Wittler scheitert als Auktionator

19. Mai 2010 | von

Im neuen RTL-Format „Unterm Hammer“ mit Moderatorin Tine Wittler sollen Häuser vor der Zwangsversteigerung gerettet werden – gleich in der ersten Sendung ging das jedoch schief. Der Kaufinteressent zog sein Angebot zurück, was in der Ausstrahlung am Sonntag jedoch nicht gezeigt wurde.

Bekannt geworden durch die Vorher-Nachher-Show „Einsatz in vier Wänden“, fühlte RTL-Moderatorin Tine Wittler sich berufen, nicht nur Wohnungen zu verschönern, sondern gleich ganze Häuser zu retten: In der ersten Sendung ihres neuen Formats „Unterm Hammer“ half die Einrichtungsexpertin am Sonntagabend, Betroffene vor der Zwangsversteigerung ihres Hauses zu bewahren – jedenfalls machte man das den RTL-Zuschauern glauben.

Die Idee: Tine Wittler unterstützt verzweifelte Hausbesitzer dabei, ihre Immobilie an den Meistbietenden zu verkaufen. So wurde das Haus von Beatrix Fischbach erst renoviert und verschönert, um dann ein Gutachten über den Wert des Hauses einzuholen und es am Ende zu versteigern. „Unterm Hammer“ landete es auch – doch was danach geschah, zeigte der Privatsender nicht: Der Käufer zog sein Angebot zurück. Aufgeflogen ist der Nicht-Verkauf des Hauses aus einem simplen Grund. Auf dem Portal immobilienscout24.de steht es weiterhin zum Verkauf – das bei RTL präsentierte Happy End des Ehepaares Fischbach aus der Loreleystadt Sankt Goarshausen ist also gar keins.

Auf Nachfrage des Mediendienstes kress.de bestätigte die Produzentin Petra Schorr von Open Sense aus Berlin den Sachverhalt. Bei der Gestaltung der Sendung habe man allerdings ganz bewusst nicht auf die Anwendung des Paragraphs 156 aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch, der die Verbindlichkeit von Geboten bei Versteigerungen regelt, bestanden. Somit war es dem Kaufinteressenten nach dem Zuschlag möglich, wieder zurückzutreten. Als das geschah, war die Sendung bereits abgedreht.

Auch in punkto Quoten legte die erste „Unterm Hammer“-Sendung keinen guten Start hin. Am Sonntag-Vorabend eigentlich auf einem guten Sendeplatz, erhielt das Format nur 12,4 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen. Beim Gesamtpublikum sah es nicht besser aus: Nur 10,9 Prozent schalteten ein, um Tine Wittler beim Retten verzweifelter Hausbesitzer zuzusehen.




Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Immobilien kaufen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu (Doch nicht) Unterm Hammer – Tine Wittler scheitert als Auktionator

  1. Pingback: Tweets die (Doch nicht) Unterm Hammer - Tine Wittler scheitert als Auktionator - Immobilien-News und Info - immobilo.de erwähnt -- Topsy.com

  2. Pingback: Skandal bei “Unterm Hammer”? » Unterm Hammer - Ein Fan-Blog zur Unterm Hammer RTL-Serie und rund um Hausversteigerungen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>