Die „Schwarzwaldklinik“ steht zum Verkauf

17. Juni 2010 | von

Die berühmte „Schwarzwaldklinik“ im Glottertal steht zum Verkauf. Zu einem Schnäppchenpreis kann der ehemalige Drehort der erfolgreichsten aller deutschen Arztserien jetzt ersteigert werden, allerdings besteht eine Menge Renovierungsbedarf, um die heute leer stehende Kurklinik wieder nutzbar zu machen.

Fans des 80er-Jahre-Fernsehkults „Die Schwarzwaldklinik“ können ihrer Lieblingsserie jetzt wieder ganz nah sein – vorausgesetzt, sie haben das nötige Kleingeld, denn das berühmteste Krankenhaus Deutschlands wird jetzt versteigert. Im Rahmen einer Sommerauktion der Deutsche Grundstücksauktionen AG kann das Gebäude im Glottertal in Baden-Württemberg an diesem Wochenende erworben werden. Im Verkaufskatalog bewirbt das Unternehmen eine „repräsentative, denkmalgeschützte, ehemalige Kurklinik in landschaftlich reizvoller Lage“ und diese ist dabei mit einem Mindestgebot von 195.000 Euro noch ein echtes Schnäppchen – vorerst.

Denn um aus dem dreigeschossigen Gebäude mit ausgebauten Dach ein nutz- und bewohnbares Haus zu machen, erfordert es vom neuen Besitzer hohe finanzielle Investitionen. Zwar waren in den letzten Jahren regelmäßig Renovierungen durchgeführt worden, doch sowohl an der Fassade der leer stehenden „Klinik Glotterbad“ als auch im Innenbereich sind laut Verkaufsprospekt umfangreiche Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen notwendig. Wer dazu bereit ist, kann aus der „Schwarzwaldklinik“ allerdings einiges herausholen: Während das etwa hundert Jahre alte Hauptgebäude neben weitläufigen Sanitär- und Gastronomieflächen über 41 Zimmer verfügt, befindet sich auf dem Grundstück darüber hinaus ein ehemaliges Ärzte- oder Personalhaus sowie ein Garagenbau.

Wer sich jedoch vom Kauf der berühmten Klinik erhofft, in den Räumen des 1913/1914 errichteten Gebäudes die Handlungsorte der beliebten TV-Serie wiederzuerkennen, dürfte enttäuscht werden. Im Schwarzwald wurden nur die Außenaufnahmen gedreht, während alle Innenaufnahmen in einem Produktionsstudio in Hamburg stattfanden. Die Klinik selbst wurde noch zu Beginn der Dreharbeiten im Jahr 1984 als Sanatorium genutzt und wurde ab 1987 zu einer Fachklinik für Psychosomatik, Psychotherapeutische und Innere Medizin.

Inzwischen ist es still geworden in der „Schwarzwaldklinik“. Über 20 Jahre nach Produktionsschluss der erfolgreichsten deutschen Fernsehserie der achtziger Jahre soll das Krankenhaus jetzt vor dem endgültigen Verfall gerettet und in die Hände eines neuen Besitzers gegeben werden, der keine Kosten und Mühen scheut, um dem fiktiven Wirkungsort vom Chefarzt Professor Brinkmann und den anderen legendären Seriencharakteren neuen Glanz zu verleihen.




Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0
Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>