Engpass bei Wohnungen, Neubau und Förderung: Immobilien-News und Themen KW 25-2010

27. Juni 2010 | von

Die Zeit drängt für energieeffizientes Bauen. Wer energiesparende Maßnahmen ergreifen und sein Haus energetisch sanieren möchte, sollte sich beeilen, denn die Förderbank KfW verschärft die Anforderungen für effizientes Bauen und Sanieren. Zusätzlich plant der Bund den Zuschuss im nächsten Jahr zu halbieren. Damit drohen weniger CO2-Einsparungen sowie Arbeitsplatzverluste. [FTD]

Annäherungen im Streit um Karstadt-Mieten. Im Streit um die Mieten für die Warenhauskette Karstadt beginnen die beiden Parteien – das Vermieter-Konsortium Highstreet und der neue Eigentümer Nicolas Berggruen – sich anzunähern. Zwar gibt es Medienberichten zufolge noch kein Ergebnis, eine relativ schnelle Einigung solle aber gefunden werden. Inzwischen meldete sich auch Arbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) zu Wort und forderte auf, die Jobs der 25.000 Karstadtmitarbeiter nicht zu gefährden. [Welt]

Angebot an Ein- und Zweizimmerwohnungen in Städten wird knapp. Auf den Wohnungsmärkten deutscher Großstädte wird das Angebot an kleinen Wohnungen knapp. Grund sei die zunehmende Nachfrage nach Ein- und Zweizimmerobjekten, so der Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen (GdW). Diese sei in einigen Städten größer als das Wohnungsangebot. [Welt]

Neuer Tiefpunkt im Wohnungsbau. Der Wohnungsbau in Deutschland hat einen neuen Tiefstand erreicht. Nach den Zahlen des Statistischen Bundesamts sind im vergangenen Jahr nur 159.000 Wohnungen fertiggestellt worden – 17.000 weniger als im Vorjahr. Begründet liegt das in der langfristigen demographischen Entwicklung sowie der kurzfristigen Verunsicherung durch die Wirtschaftskrise. [FAZ]




Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0
Dieser Beitrag wurde unter Wochen-Themen abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>