Wohnen und Leben im Ruhrgebiet

17. Juli 2010 | von

Das Ruhrgebiet gehört zu den spannendsten Regionen Europas. Nicht nur, dass es als einer der am dichtesten besiedelten Ballungsräume ein wahrer Schmelztopf der Kulturen ist, bereits seit einigen Jahrzeiten befindet sich die gesamte Region in einem spannenden Umwandlungsprozess.

Innerhalb Deutschlands ist das Ruhrgebiet sogar die bevölkerungsreichste Region. Knapp fünf Millionen Menschen wohnen „Tief im Westen“, rechnet man die Städte, die sich in der Umgebung befinden, noch mit dazu, sind es sogar circa zehn Millionen. Dennoch flanieren dort nicht so viele Touristen durch die Straßen, wie man vielleicht aufgrund der Größe der vermuten könnte. Ein Grund ist wahrscheinlich das dem Ruhrgebiet nachhängende Image der dreckigen Industrieregion mit tausenden von Schloten und verschmutzter Luft.

Aber nicht nur, dass diese Zeiten längst passé sind und sich das Ruhrgebiet längst in ein Zentrum für Wissenschaft, Kultur und Dienstleistung verwandelt hat, in der erweiterten Region befinden sich Stadtperlen wie zum Beispiel Düsseldorf. Die Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens versprüht so gar nicht den Flair, den man einer Stadt hier zuschreiben würde. Stattdessen gibt es hier mondäne Urbanität gepaart mit echten Highlights wie dem Aquazoo an oder der Esprit-Arena, die Jahr für Jahr die Größen des Pop- und Rockzirkusses begrüßt. Zudem gilt die Stadt als kinderfreundlich, Freizeitangebote sowie Betreuungsplätze für den Nachwuchs sind reichlich.

Deutlich zentraler im Ruhrgebiet gelegen befindet sich die Stadt Essen, die dank mehrerer hier angesiedelter Dax-Konzerne deutlich an Attraktivität gewonnen hat. Und es ist wahrlich nicht zynisch, wenn man auf die direkten S-Bahn-Anschlüsse verweist, die Essen mit praktisch allen größeren Städten der Gegend direkt verbindet. Dazu gehört zum Beispiel Dortmund, die größte Stadt des Ruhrgebietes. Außer seiner wahren Attraktion, dem riesigen, ehemals unter dem Namen Westfalenstadion firmierenden Fußballtempel, befindet sich hier zudem das Konzerthaus der Philharmonie Westfalen. Doch auch das Stadtfest mit dem Hansemarkt ist für die Einwohner von Dortmund ein Anziehungsmagnet. Befindet sich Ihr eigener Wohnsitz in Bochum, so können Sie immer aufs Neue den Anblick des gewaltigen Rathauses dort bewundern. Außerdem gehört zu dem Freizeitangebot, das Sie in Bochum erwartet, der Tierpark ebenso wie das Planetarium, der Stadtpark, das Bermudadreieck (ein Kneipenviertel) und so weiter.

Dies sind lediglich einige wenige Beispiele dafür, was die Städte wie Düsseldorf, Essen, Dortmund, und Bochum zu bieten haben.

Wen es ins Ruhrgebiet verschlägt, wählt seinen Wohnort natürlich nicht nur anhand der Fußgängerzonen und Sehenswürdigkeiten. Auch die Preise für das Mieten einer Wohnung im Ruhrgebiet gestalten sich unterschiedlich. Je nach genauer Lage und der Größe des Hauses beziehungsweise der Wohnung fallen die Mieten zwangsläufig unterschiedlich aus. Generell müsste für jeden aber etwas passendes zu finden sein.




Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0
Dieser Beitrag wurde unter Mieten abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>