EXPO REAL 2010: aktuelle Trends und Grünes Denken

22. September 2010 | von

Im Oktober ist es wieder soweit: die 13. Internationale Fachmesse für Gewerbeimmobilien und Investitionen findet auf dem Gelände der Messe München statt. Vom 4. Bis 6. Oktober können sich Besucher einen Überblick der aktuellen Trends und Neuerungen des weltweiten Immobilien-, Investitions- und Finanzierungsmarktes verschaffen.

Auf der EXPO REAL wird sich vorrangig alles um das Networking bei branchen-und länderübergreifenden Projekten, Investitionen und Finanzierungen drehen. Somit bildet die Messe eine Networking-Plattform für die Märkte von Europa, Russland, den Mittleren Osten und den USA. Zu den rund 1.600 Ausstellern werden 500 Referenten innerhalb eines Konferenzprogrammes einen aktuellen Überblick über Trends und Neuerungen der Immobilien-, Investitions- und Finanzierungsmärkte geben.

Ein aktuelles Thema, welches in der Immobilienwirtschaft derzeit stark im Trend liegt, ist das „Grüne Denken“- sofern es sich für die Investoren denn lohnt. Auf der EXPO REAL werden zu diesem Thema internationale Experten am 5. Oktober u.a. in der „Sustainable Investment Conference“ über Aspekte wie Nachhaltigkeit und ökonomische Gesichtspunkte diskutieren. Zu erwarten sind Konzepte und Strategien verschiedener internationaler Unternehmen, welche anhand von „Best-Practice“-Beispielen Investoren und Nutzer des Nachhaltigkeitstrends überzeigen wollen.

Ein weiteres wichtiges Ereignis auf der EXPO REAL wird die Verleihung des mit 30.000 Euro dotierten Property Awards sein, der an Investoren für Immobilienprojekte in Europa verliehen wird, die sowohl Wirtschaftlichkeit mit ökologischer und soziokultureller Nachhaltigkeit verbinden.

Thomas Beyerle von der Messe München bezeichnet die Fachmesse als „Stimmungsbarometer der Immobilienbranche“. Er vermutet, dass sich viele Interessenten trotz der nun schon drei Jahre anhaltenden Immobilienkrise, der Risiken zwar bewusst sind, dennoch aber genau darum jetzt investieren werden. Obwohl sich im ersten Quartal dieses Jahres die allgemeine Stimmung in der Immobilienbranche verbesserte, ging es bereits im zweiten Quartal wieder „bergab“. „Im dritten Quartal wird infolge der Ferienzeit wenig passieren, sodass gerade der Expo Real als Stimmungsbarometer, also Sentiment, eine sehr große Rolle zukommt. Die Zahl der Transaktionen wird sicher wieder steigen, Mieten und Umsätze aber maximal stagnieren“, so Beyerle.




Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>