Aufträge: Baugewerbe muss im September Rückschlag hinnehmen

26. November 2010 | von

Deutschlands Baufirmen leiden weiterhin unter einem schwachen Auftragseingang. Preisbereinigt gingen im September 2010 1,1 Prozent weniger Aufträge ein als noch im Vorjahr, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitgeteilt hat. Besonders der Tiefbau schwächelt weiterhin, auch die Beschäftigtenzahl schrumpft anhaltend.

Vor Kurzem vermeldete das Statistische Bundesamt zwar noch ein leichtes Plus bei den Baugenehmigungen für Wohnungen, der kompletten Baubranche hilft das allerdings noch lange nicht aus der Krise. Den neuesten Zahlen der Wiesbadener Statistiker zufolge sanken die Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe im September preisbereinigt um 1,1 Prozent gegenüber dem September 2009. Nicht ganz so schlecht sah es dabei im Hochbau aus. In diesem Bereich legten die Auftragseingänge um 1,2 Prozent zu, während die Nachfrage im Tiefbau gleichzeitig um 3,2 Prozent sank.

Auswirkungen hatte der schwache Auftragseingang offenbar auch auf die Beschäftigtenzahl, die um 12.000 Personen zurückging. Insgesamt waren somit noch etwa 714.000 Menschen in den Betrieben des Bauhauptgewerbes beschäftigt. Der Umsatz konnte dagegen leicht um 1,6 Prozent auf 8,3 Milliarden Euro zulegen.

Die schwachen Septemberzahlen stehen dabei im Kontrast zu den ersten neun Monaten des Jahres, in denen es für die Baubranche deutlich besser lief als zuletzt. Zumindest die Zahl der Aufträge konnte zwischen Januar und September preisbereinigt um 2,3 Prozent deutlich zulegen, auch wenn der Gesamtumsatz um 4,0 Prozent auf 56,2 Milliarden Euro zurückging.

Auch die Zukunftsaussichten der Baufirmen sehen nicht rosig aus. Der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) rechnet für das Gesamtjahr 2010 sowie das kommende Jahr trotz staatlicher Konjunkturhilfen mit weiter zurückgehenden Umsätzen.




Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>