Immobilienkauf: Jeder dritte Käufer nicht zufrieden mit Finanzierungskonditionen

4. Januar 2012 | von

Wer sich eine Immobilie anschaffen will, der investiert eine Menge Kapital – für nicht wenige eine einmalige Anschaffung. Daher sollte die Finanzierung auch so gut geplant sein, wie irgend möglich. Eine Studie zur Baufinanzierung des Immobilienportals Immobilienscout24 hat jedoch ergeben: Mit den Finanzierungskonditionen ist jeder dritte Käufer unzufrieden.

Die Baufinanzierung sollte man gut unter die Lupe nehmen. Foto: ImmobilienScout24

Die Baufinanzierung sollte man gut unter die Lupe nehmen. Foto: ImmobilienScout24

Den Traum von den eigenen vier Wänden zu verwirklichen, das bedeutet für viele die Investition des Lebens zu tätigen – entsprechend wichtig ist die Planung der Baufinanzierung. Immobilienscout24 hat daher 1.479 Immobilienkäufer, welche 2011 eine Finanzierung über das Immobilienportal angefragt haben, zu ihrer Zufriedenheit befragt: Nicht weniger als 35 Prozent der Immobilienkäufer entpuppte sich als unzufrieden mit den Konditionen ihrer Baufinanzierung.

Dem gegenüber steht die positive Tendenz, dass sich satte 83 Prozent der jetzigen Eigentümer gut informiert fühlten und 91 Prozent der Meinung sind, richtig kalkuliert zu haben. Die Relevanz von günstigen Finanzierungsangeboten der Banken ist also der großen Mehrheit der Käufer bewusst. Trotzdem zeigt sich jeder Dritte nicht begeistert von den aktuellen Konditionen.

Tipp für Interessenten: Am Effektivzins orientieren

Ralf Weitz, als Geschäftsleiter für den Bereich Baufinanzierung bei ImmobilienScout24 tätig, gibt zukünftigen Immobilienkäufer den Tipp mit auf den Weg: „Bauherren sollten sich bei den Angeboten nicht am Sollzins, sondern immer am Effektivzins orientieren. Er enthält zusätzlich die Bearbeitungs- und Vermittlungsgebühren der Kreditinstitute. Darüber hinaus ist es ratsam, eine hohe Anfangstilgung mit der Bank zu vereinbaren. Dadurch können die Schuldner ihren Kredit deutlich schneller abbezahlen und Zinsen sparen.“

Angebote vergleichen hilft, die passenden Konditionen zu finden

Um die individuell passenden Konditionen für die Baufinanzierung zu finden, lohnt es sich, mehrere Angebote einzuholen, denn schon ein Zinsunterschied von lediglich 0,5 Prozent vermag den Immobilienkredit um einige tausend Euro zu billigen. Für die Studie gaben auch drei Viertel der Umfrageteilnehmer an, nicht gleich die erste Offerte angenommen zu haben. Auf zwei bis fünf Angebote kamen 73 Prozent der befragten Käufer, 13 Prozent verglichen sogar mehr als sechs Offerten, bevor sie sich für eine Finanzierungsmöglichkeit entschieden. Dazu noch ein Tipp: Wer die Konditionen der Konkurrenz in petto hat, kann bei seiner „Wunschbank“ gleich ganz anders verhandeln!




Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0

Über Sabine Wagner

Sabine Wagner ist Mitglied der immobilo-Redaktion
Dieser Beitrag wurde unter Bauen, Geld / Finanzierung, Immobilien kaufen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>