Neue Wohnung – neue Einrichtungsgegenstände

24. Januar 2012 | von

Ein Umzug bedeutet meist großen Stress und eine Menge arbeitsreicher Tage, aber er bietet auch die Gelegenheit für Veränderungen: Wer eine neue Wohnung oder gar ein Haus bezieht, der nutzt diese Gelegenheit oft, um sich von alten und unliebsamen Gegenständen zu trennen, seien es die alten Möbel, der stromfressende Kühlschrank oder der Teppich der auch schon bessere Tage gesehen hat.

Viele nutzen den Umzug auch zur Entrümpelung. Foto: Reiner Sturm / pixelio

Viele nutzen den Umzug auch zur Entrümpelung. Foto: Reiner Sturm / pixelio

Vor dem Wohnortswechsel wird verstärkt darauf geachtet, was mit in die neue Bleibe soll und was entrümpelt werden kann. Wenn man den alten Wohnballast abwirft, führt dies auch nicht selten dazu, dass neue Einrichtungsgegenstände gekauft werden müssen. Wer diese Chance zur Veränderung nutzen will, der sollte sich schon vor der Einrichtung der Zimmer Themen überlegen, nach denen er die Zimmer gestalten will. Tut man dies, werden alle Einrichtungsgegenstände viel passender gesucht und genauer bewertet. Damit passt man die Zimmer nicht nur seinem persönlichen Geschmack besser an, man wählt auch ganz bewusst Einrichtungsgegenstände, die man länger behalten will.

Wie ein Thema zur Einrichtung auszusehen hat, ist jedem selbst überlassen. Klassische Beispiele sind Feng Shui Einrichtung oder die Gestaltung im südländischen oder orientalischen Flair. Es kann aber auch nur sein, dass nur bestimmte Farben oder Formen im Mittelpunkt stehen sollen.

Neue Elektrogeräte

Um alte und unbeliebte Elektrogeräte loszuwerden, gibt es nichts Besseres als einen Umzug. Immerhin überlegt man sich hier sehr genau, was man behalten möchte und was nicht. Besonders bei großen Geräten trifft man diese Wahl sehr gründlich, vor allem bei Kühlschränken, Waschmaschinen und Trocknern sind viele Menschen bereit, alte Geräte zu entsorgen. Kein Wunder, denn die neueren Modelle sehen meist nicht nur besser aus, sie verbrauchen auch erheblich weniger Wasser und Strom als frühere Versionen. So lässt sich nicht nur die Umwelt schonen, sondern auf lange Sicht auch der eigene Geldbeutel.

Auch in puncto Unterhaltungselektronik nutzen viele die Möglichkeit sich bei einem Umzug einen neuen Flatscreen-TV, ein High-End Soundsystem oder einen Multimedia-PC zuzulegen. Die neuen Geräte sind meistens nicht nur technisch besser als die alten, sondern auch platzsparender.

Wer also in nächster Zeit umzieht und sich von den alten Einrichtungsgegenständen trennen möchte, der sollte sich besser einen genauen Plan machen, um am Ende nicht die falschen Möbel und Elektrogeräte zu entsorgen.




Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0
Dieser Beitrag wurde unter Ratgeber abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>