Anbringung von Rollläden und Jalousien: Mieterrecht oder Vermieterpflicht?

7. März 2012 | von
Es gibt keine Pflicht für den Vermieter, Rollläden anzubringen Es gibt keine Pflicht für den Vermieter, Rollläden anzubringen

Mietrecht ist nicht immer einfach. Wer ist zum Beispiel zuständig, wenn es um die Gewährleistung von Sicht-, Schall- und Einbruchschutz geht? Muss der Mieter Außenjalousien anbringen oder ist das die Aufgabe des Vermieters?

Es gibt keine Pflicht für den Vermieter, Rollläden anzubringen

Es gibt keine Pflicht für den Vermieter, Rollläden anzubringen. Foto: Verena N. / pixelio.de

Jalousien sind nicht nur eine Frage des Geschmacks. Wichtig ist neben der Verschönerung des Wohnraums dabei auch die Funktion: In erster Linie soll eine Jalousie Sichtschutz bieten, je nach Beschaffenheit auch Wärmedämmung, Schallschutz und Einbruchhemmung. Viele Mieter glauben daher, es sei die Pflicht des Vermieters, für die Anbringung von stabilen Außenjalousien zu sorgen. Gibt es diesbezüglich tatsächlich einen mietrechtlichen Anspruch? Die Antwort ist simpel: nein. Selbst bei Parterrewohnungen muss der Vermieter nicht auf seine Kosten neue Jalousien anbringen, das geht aus einem Urteil des AG Tiergarten aus dem Jahr 1991 hervor. Wurde die Wohnung jedoch modernisiert und es befanden sich vorher Rollläden oder Außenjalousien an den Fenstern, müssen solche nach Beendigung der Arbeiten wieder angebracht werden.

Wessen Wohnung mit entsprechenden Jalousien ausgestattet ist, hat zudem einige Rechte: Funktionsausfälle begründen einen Sachmangel, das bedeutet, der Mieter darf seine Mietzahlung zu 5 Prozent senken, wenn erhebliche Mängel beim Heben und Senken der Rollläden bestehen. Eventuelle Reparaturkosten, wie etwa der Austausch der Rollladengurte, müssen dabei auch nicht vom Mieter getragen werden – jedenfalls nicht, wenn er die Jalousien laut Mietvertrag lediglich in einem gebrauchsfähigen Zustand halten muss.

Wer gar keine Jalousien hat, muss deshalb nicht auf dünne, wenig dämmende Vorhänge umsteigen, sondern kann selbst Außenrollos montieren. Eine Auswahl findet sich beispielweise bei jalousieshop.net. Dazu ist jeder Mieter berechtigt, solange dadurch keine Vermieterinteressen, wie zum Beispiel eine deutliche optische Veränderung der Fassade, beeinträchtigt werden. Der Mieter benötigt dazu eine Genehmigung des Vermieters, der zu dessen Erteilung nach dem Urteil des AG Zeitz vom 16. September 1997 verpflichtet ist.




Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0

Über Sabine Wagner

Sabine Wagner ist Mitglied der immobilo-Redaktion
Dieser Beitrag wurde unter Ratgeber, Rechtliches, Wohnen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Anbringung von Rollläden und Jalousien: Mieterrecht oder Vermieterpflicht?

  1. HEIKE GEBHARDT sagt:

    habe ein problem unser vermieter hat neue dachfenster eingebaut,aber ohne sonnenschutz rollos,es waren aber welche drine,die jetzt nicht mehr in die neuen fenster passen.Unser vermieter möchte das wir uns an den kauf von neuen rollos beteiligen,wenn nicht bekommen wir keine rollos.jetzt meine frage muß ich mich an die kosten beteiligen? oder ist mein vermieter verpflichtet alleine die kosten zu tragen,weil ja vorher welche drin waren?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>