Wohnen | Einrichtung Japanisches Flair in den eigenen vier Wänden

14. August 2012 | von

Ein Ort der Ruhe und Entspannung – das eigene Zuhause ist häufig der Ruhepol in einem stressigen Alltag. Japanischer Charme nimmt den Räumen zusätzlich Hektik und bietet Entspannung für die Sinne.

Gelassenheit und Ruhe finden sich in unserem Leben nur noch selten. Ein Gegenpol zum stressigen Job und einem vollen Terminkalender im Alltag ist daher sehr wichtig. Das eigene Zuhause eignet sich besonders als Ort der Ruhe. Japanische Einrichtungsgegenstände helfen mit ihrer Schlichtheit und dem fernöstlichen Touch, das asiatische Lebensgefühl der „Inneren Gelassenheit“ in die eigenen vier Wände zu bringen.

Akzente setzen

Wenn Sie ein Zimmer Ihrer Wohnung mit einem fernöstlichen Touch ausstatten wollen, dann bietet sich das Schlafzimmer förmlich an. Sie können Ihr Schlafzimmer mit Tatami-Matten auslegen und nachts auf dem dazu gehörigen Futon-Teppich schlafen. Tatami-Matten wirken isolierend und gleichzeitig dämmen sie den Trittschall. Sie dürfen nur barfuß oder mit Socken betreten werden, da sie eine sehr empfindliche Oberfläche haben und verbreiten dadurch eine meditative Ruhe. Unterschiedliche Bereiche des Schlafzimmers können mit einem sogenannten Paravent abgeteilt werden. Das ist ein Raumteiler aus Bambus, der traditionell mit Vliesstoff oder Papier bespannt ist. Auch der Eingang zum Schlafzimmer sollte stilecht aus einer Art Schiebewand, dem Shoji, bestehen. Japaner verzichten aus Platzmangel auf jeglichen “Schnickschnack” und so sollten auch Sie darauf verzichten. Ein Bonsaibäumchen und die dazu passenden Schlafzimmerlampen runden das Bild gelungen ab. Bettwäsche im japanischen Stil gehört natürlich ebenfalls dazu und fertig ist Ihr fernöstliches Schlafzimmer.

Fernost im Wohnraum

Klare Formen sorgen für Platz zur Entfaltung. Da auf jegliche Art von Tand verzichtet wird, findet man im Wohnraum nur die wichtigsten Möbelstücke. Weiß und Schwarz, durchzogen von edlen dunklen Hölzern, bestimmen die Farbgebung. Niedrig gestaltete Möbelstücke mit kantigen, schlichten Formen lassen den Geist in die Ferne schweifen und liegen voll im Trend. Die vereinzelt im Raum aufgestellten Möbelstücke verbreiten eine angenehme Wärme und ein behagliches Wohngefühl. Jegliche Artikel aus Bambus oder Lampen im japanischen Stil runden das fernöstliche Ambiente ab.

Ihr persönliches Reich

Sie können natürlich auch, je nach Platzangebot, nur einen Teil der Wohnung im japanischen Stil einrichten und das Ganze mit Paravents von den übrigen Räumen trennen. So schaffen Sie sich Ihre eigene Wohlfühloase und einen Ort der Ruhe für Mußestunden.




Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0

Über Sabine Wagner

Sabine Wagner ist Mitglied der immobilo-Redaktion
Dieser Beitrag wurde unter Wohnen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>