Immobilien kaufen | Immobiliensuche Ausschlusskriterien beim Immobilienkauf: Ansprüche sinken

17. August 2012 | von

Die Ansprüche bei der Wohnungs- oder Haussuche sinken. Grund dafür ist die schwindende Auswahl und die höheren Preise bei Extrawünschen.

Beim Haus- oder Wohnungskauf sind die Deutschen mittlerweile kompromissbereiter: Die Ansprüche an die Ausstattung gehen zurück – nur die Nachbarschaft muss stimmen, eine problematische Nachbarschaft ist für Viele immer noch ein Ausschlusskriterium bei der Immobiliensuche. Bei der Umfrage „Immobilienbarometer“ von Interhyp und ImmobilienScout24 wurden im Juni dieses Jahres über 3.000 Kaufinteressenten für Wohnimmobilien befragt. Die jährliche Befragung zu Vorstellungen und Ansprüchen beim Immobilienkauf wird seit 2010 durchgeführt.

Die Nachbarschaft ist ausschlaggebend für Kauf

Eine fehlende Badewanne oder dünne Wände sind für die Käufer oft kein k.o.-Kriterium mehr, die Ansprüche an die Ausstattung sind gesunken. Bei der Befragung im Jahr 2010 gehörte eine Badewanne für jeden fünften Befragten zur Grundausstattung seiner Wunschimmobilie, in diesem Jahr ist sie nur noch für jeden Zehnten wirklich wichtig. Ein großes Problem ist für rund die Hälfte der Umfrage Teilnehmer eine schwierige Nachbarschaft. Doch auch hier ist die Zahl gesunken, 2010 waren es noch über 60 Prozent, die eine problematische Nachbarschaft als Ausschlusskriterium für einen Kauf nahmen. Für knapp 40 Prozent ist ein fehlender Garten ein Ausschlusskriterium und bei fast 30 Prozent führt ein fehlender Parkplatz zu einem Nichtkauf. Weitere knapp 30 Prozent würden eine Immobilie nicht kaufen, wenn sie über ein innenliegendes Bad ohne Fenster verfügt und für über 20 Prozent gehört ein Balkon zur Grundausstattung ihrer Traumimmobilie.

Dünne Wände oder eine Nordausrichtung der Immobilie war noch vor drei Jahren für über 30 Prozent ein Ausschlusskriterium, diese Zahl hat sich nun halbiert, nur noch 15 Prozent würden auf den Kauf einer Immobilie auf Grund dieser beiden Mängel verzichten. Gerade in gefragten Lagen, wo das Immobilienangebot recht gering ist, nehmen Käufer Renovierungsbedürftigkeit und andere Mängel in Kauf.




Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0

Über Sabine Wagner

Sabine Wagner ist Mitglied der immobilo-Redaktion
Dieser Beitrag wurde unter Immobilien kaufen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>