Energie | Gaspreis Verbraucher sollten ihren Gasanbieter prüfen

24. September 2012 | von

Die meisten Verbraucher müssen in diesem Winter um die sechs Prozent mehr für ihr Gas zahlen, einige Anbieter senken den Gaspreis allerdings auch. Verbraucher sollten trotzdem die Angebote der Gasanbieter vergleichen, weil es unter Umständen noch günstiger geht.

Kurz vor Winteranfang haben die meisten Gasanbieter ihre Preise erhöht – durchschnittlich stiegen die Gaspreise bei 41 Gasversorgern um sechs Prozent. Für den Durchschnittshaushalt bedeutet dies Mehrkosten von circa 80 Euro im Jahr. Einige Verbraucher bekamen allerdings auch eine Nachricht über eine Preissenkung von ihren Gasanbietern. Doch das Vergleichsportal verivox.de warnt: Eine Preissenkung bedeutet nicht unbedingt, dass man sein Gas vom günstigsten Anbieter bezieht – trotz der Senkungen lägen die Preise oft noch über dem Durchschnittspreis.

Gaspreissenkung führt nicht automatisch zum günstigsten Angebot

Beschaffungsstrategie und das aktuell herrschende Preisniveau sind ausschlaggebend für den Gaspreis. Nach dem Verivox-Verbraucherindex liegt der durchschnittliche Gaspreis derzeit bei 1.308 Euro für 20.000 kWh.
Verbraucher können trotz einer Preissenkung ihres Anbieters nicht davon ausgehen, ihr Gas bei dem derzeit günstigsten Anbieter zu beziehen. Nach Angaben von Verivox kündigten die Stadtwerke Schwarzenberg die höchste Senkung an – sie wollen den Gaspreis für diese Heizperiode um 13 Prozent senken. Doch trotz dieser hohen Einsparung bezahlen Kunden der Stadtwerke Schwarzenberg circa 1.323 Euro für 20.000 kWh. Damit liegen sie über dem durchschnittlichen Preis der anderen Anbieter, die die Gaspreise in diesem Jahr angezogen haben.

Häufig zahlen Verbraucher für ihr Gas deutlich mehr, als sie eigentlich müssten. Der niedrigste Preis, ohne Vorkasse, liegt derzeit im Schnitt bei 943 Euro. Es ist daher ratsam, den eigenen Gasanbieter mit anderen zu vergleichen, um wirklich den günstigsten Preis zu bezahlen.





Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0

Über Sabine Wagner

Sabine Wagner ist Mitglied der immobilo-Redaktion
Dieser Beitrag wurde unter Energie abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>