Immobilien kaufen | Immobilienmarkt Deutsche setzen auf Eigentum

24. Oktober 2012 | von

Immobilien sind als Vermögensanlage in Zeiten der europäischen Schuldenkrise besonders gefragt. Dies geht aus dem “Vermögensbarometer 2012″ des Sparkassen- und Giroverbandes hervor.

Trotz der weiterhin angespannten Lage auf dem europäischen Finanzmarkt blicken die meisten Deutschen mit Zuversicht in die Zukunft. Laut dem am Dienstag veröffentlichtem Vermögensbarometer des Sparkassen- und Giroverbandes, beurteilen 57 Prozent der Befragten ihre finanzielle Situation als „gut“ bis „sehr gut“.

Besonders Investitionen, die langfristig Sicherheit und Stabilität versprechen, sind gefragt. 45 Prozent der Befragten halten demnach das eigene Heim für die ideale Vermögensanlage. Damit liegen Immobilien noch vor Lebensversicherungen und Bausparverträgen, wenn es darum geht, sein Geld bestmöglich anzulegen.

Dennoch könnte die Nachfrage nach Immobilien in den nächsten Jahren zurückgehen. So sank der Anteil derer, die angaben, den Kauf eines Eigenheims zu planen, im Vergleich zum Vorjahr um 6 Prozent (von 36 auf 30 Prozent). Zudem ist der Anteil der Deutschen, die bereits eine eigene Immobilie besitzen, bereits von 41 auf 48 Prozent angestiegen.

Eigenheimverkäufe in Berlin steigen auf Rekordniveau

Dass die „eigenen vier Wände“ hoch im Kurs stehen, zeigt auch ein Blick auf den Berliner Wohneigentumsmarkt: Die Zahl der Immobilienverkäufe in der Hauptstadt ist im ersten Halbjahr 2012 enorm angestiegen, wie die Berliner Morgenpost unter Berufung auf einen Bericht des Gutachterausschusses für Grundstückswerte berichtet. Besonders Eigentumswohnungen sind bei den Käufern beliebt. Insgesamt stieg die Zahl der verkauften Immobilien auf die Rekordzahl von 10.000 im ersten Halbjahr, was im Vergleich zum Vorjahr einen Zuwachs von 25 Prozent darstellt.

Auch die Preise für Eigentum in Berlin zogen erheblich an: kostete ein Ein- oder Zweifamilienhaus im Vorjahr im Durchschnitt noch etwa 280.000 Euro, so lagen die Preise in diesem Jahr durchschnittlich bei 290.000 Euro. Der Umsatz im Immobilienmarkt stieg insgesamt mit 1,7 Millionen Euro um 29 Prozent.

Angesichts des der massiven Preissteigerung gaben die Gutachter auch zu bedenken, dass abzuwarten bliebe, ob sich diese langfristig rechnen und die Renditeerwartungen erfüllen würden.




Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0

Über Sabine Wagner

Sabine Wagner ist Mitglied der immobilo-Redaktion
Dieser Beitrag wurde unter Immobilien kaufen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>