Allgemeines, Immobilienmarkt | Immobilienkauf Steigende Immobiliennachfrage in Mecklenburg-Vorpommern

23. Februar 2013 | von
Immobilien in Mecklenburg Vorpommern Alte Hansestadt Stralsund: Beliebt bei Touristen und Einheimischen. Foto: Ralf Luczyk / PIXELIO

Mecklenburg-Vorpommern gilt als eine der schönsten Ecken Deutschlands. Ostseeküste und weite Landschaften bieten beste Voraussetzungen für erholsamen Urlaub. Doch auch als Wohnsitz kann das nordöstliche Bundesland überzeugen. Wer an Mecklenburg-Vorpommern denkt, dem kommen unweigerlich die naturbelassenen Landschaften, die geringe Bevölkerungsdichte und natürlich an die Steilküste der Ostsee in den Sinn. Und das zu Recht: Die vielen Naturparks und Schutzgebiete, Seen und Inseln der Ostsee ziehen unzählige Touristen und Naturliebhaber in den Norden Deutschlands. Viele Orte der Ruhe und ursprünglichen Natur lassen sich im schönen Mecklenburg-Vorpommern entdecken und erleben.

Immobilien in Mecklenburg-Vorpommern als Wertanlage

Im Fahrwasser des wachsenden Touristenzahlen wird Mecklenburg-Vorpommern auch als Wohnsitz interessant, zuletzt stieg die Nachfrage nach Immobilien in Mecklenburg-Vorpommern stetig. Vor allem Häuser sind wegen der vergleichsweise günstigen Preise beliebt und werden nach dem Kauf – je nach Zustand – häufig schnell entkernt, ausgebaut und renoviert. Bei Immobilienauktionen können Grundstücke, Häuser und Wohnungen zu günstigen Preisen ersteigert werden. Als gute und sichere Wertanlage gewinnen Immobilien in Mecklenburg-Vorpommern an Bedeutung für die Einwohner, aber auch viele Kapitalanleger aus den anderen Bundesländern sehen das Potenzial in den MVs Immobilien und versuchen ihr Glück mit einem eigenen Häuschen an der Küste oder in einer der norddeutschen Städte.

Vor allem alte Hansestädte sind beliebt

Vor allem die Nachfrage nach Wohnungen in den historischen Alt-, und Hansestädten Mecklenburg-Vorpommerns nimmt stetig zu. Viele Studenten und junge Leute zieht es in die Studentenstadt Rostock, welche mit ihren über 200.000 Einwohnern die einzige Großstadt im Bundesland ist. Aber auch die Städte Wismar, Stralsund und Greifswald gewinnen durch ihre Universitäten und Hochschulen viele Studenten und erfreuen sich somit an steigenden Zuwachszahlen. Die ehemaligen Residenzstädte Ludwigslust, Güstrow und die Landeshauptstadt Schwerin zählen zu den Städten, welche jährlich von vielen Touristen besucht und durch ihre historischen Stadtkerne und Schlösser bewundert werden. Im Gegensatz zu vielen anderen Bundesländern Deutschlands weisen die Mietpreise in den Städten Mecklenburg-Vorpommerns noch keinen drastischen Anstieg auf. Aus diesem Grunde bietet MVs Wohnsituation einen netten Ausgleich und eine gute Alternative zu vielen anderen Bundesländern in Deutschland.




Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0

Über Sabine Wagner

Sabine Wagner ist Mitglied der immobilo-Redaktion
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Immobilienmarkt abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>