Wochen-Themen | Wochenthemen Verkehrslärm und Satellitenanlagen im Mietrecht: Wochennews KW 22 / 2013

2. Juni 2013 | von

Preiswertes Bauen im Kommen – Trotz niedriger Zinsen legen viele Hausbauer wert darauf, das Eigenheim so günstig wie möglich zu bauen. Wer einige Grundregeln beachtet, kann durchaus für 185.000 ein Einfamilienhaus errichten, ohne auf Annehmlichkeiten zu verzichten. Architekten für solche Low-Budget-Häuser sind allerdings schwer zu finden. [Welt]

Besser wohnen mit Feng Shui – Die asiatische Harmonielehre Feng Shui verspricht mehr Lebensqualität und ein besseres Wohlbefinden und findet auch in Europa immer mehr Anklang. Nicht nur im Garten, sondern vor allem auch bei der Einrichtung wird Feng Shui häufig angewendet. Wer einige wenige Regeln beachtet, kann das Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden steigern. [Der Westen]

Neue Wohnungen am Alexanderplatz – Die Debatte um die Stadtentwicklung rund um den Alexanderplatz in Berlin geht bereits seit Längerem, nun sind neue Pläne für den Bau von Wohn- und Geschäftshäusern vorgestellt worden. Der Baubeginn soll noch in diesem Jahr stattfinden. [Berliner Zeitung]

Mietrecht: Verkehrslärm kann zu Mietminderung berechtigen – Mieter, die in einer ruhigen Seitenstraße wohnen und wegen einer Umleitung durch starken Verkehrslärm belästigt werden, können unter Umständen die Miete mindern. Die Rechtslage ist allerdings nicht eindeutig, das Landgericht Berlin und der Bundesgerichtshof haben hierzu unterschiedliche Urteile gefällt. [Focus]

Teure Mieten machen auch Leben teurer – Steigende Mieten wirken sich auch auf die Inflation aus, wie am Beispiel der Bundeshauptstadt deutlich wird. Besonders die Energiekosten sind stark gestiegen: Im Vergleich zum März 2012 liegen sie 5,5 Prozent höher. Damit liegt die Inflationsrate in Berlin deutlich über dem Bundesdurchschnitt. [Berliner Zeitung]

Mietrecht: Ausländische Mieter haben Recht auf Satellitenschüssel – Vermieter sind zwar oft dagegen, trotzdem können Mieter unter Umständen das Recht haben, eine Satellitenschüssel anzubringen. Dies ist dann der Fall, wenn sie keine Möglichkeiten haben, über einen normalen Kabelanschluss Fernsehsender aus ihrem Heimatland zu empfangen. [Focus]

Mietrecht: Mieter haben kein Recht auf mehr Steckdosen – Viele Altbauten verfügen oft nur über wenige Steckdosen. Viele müssen bei der Einrichtung der Wohnung darauf Rücksicht nehmen, und dies wird auch weiterhin der Fall sein. Nur in bestimmten Ausnahmefällen kann der Mieter den Einbau zusätzlicher Steckdosen verlangen. [RP-Online]




Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0
Dieser Beitrag wurde unter Wochen-Themen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>