Immobilienmarkt | Immobilienpreise Münchener Wohnungspreise erreichen Rekordhoch

12. Juli 2013 | von
Immobilienpreise in München München: Immobilienpreise und Mieten steigen weiter. Foto: Rosemarie Doll / PIXELIO

Die Münchener Wohnungspreise steigen in Rekordhöhe. Im Durchschnitt müssen Kaufinteressierte mit 5.000 Euro pro Quadratmeter rechnen. Damit erreicht die Stadt München ein Plus von 15 Prozent innerhalb eines Jahres.

Die Preise für Wohnraum in München erreichen ein immer höheres Niveau. Potenzielle Käufer müssen mit durchschnittlich 5.000 Euro pro Quadratmeter rechnen. Innerhalb eines Jahres verzeichnet München damit ein Plus von 15 Prozent und liegt circa 160 Prozent über dem bundesdeutschen Schnitt von 1.905 Euro pro Quadratmeter. Das geht aus dem Marktbericht des Immobilienportals immowelt.de hervor. Knapp 6.000 Inserate aus dem 1. Quartal 2013 wurden ausgewertet.

Wer eine Immobilie in einer Top-Lage wie Ludwigsvorstadt oder Isarvorstadt haben möchte, muss sich auf Höchstpreise einstellen. Hier kostet ein Quadratmeter im Schnitt bis zu 7.000 Euro. Noch teurer sind Eigentumswohnungen in der Altstadt von München mit 7.900 Euro pro Quadratmeter. Dabei sind Luxusimmobilien allerdings nicht mit inbegriffen. Diese kosten zum Teil bis zu 13.700 Euro pro Quadratmeter. Wer nach etwas preiswerteren Wohnraum sucht, der wird erst am Stadtrand von München fündig. Hier besteht die Möglichkeit, Wohnungen unter 1.500 Euro je Quadratmeter zu erwerben.

Wohnungskäufer überlegen sich bei diesen Preisen lieber zweimal, ob sie für diese Summen Immobilien kaufen sollen. Doch auch die angrenzenden Gebiete wie Nymphenburg und Schwabing sind von den erhöhten Wohnungspreisen betroffen.

Mieten steigen rasant

Wer sich die teuren Eigentumswohnungen nicht leisten kann, greift auf eine Mietwohnung zurück. Aber auch hier steigen die Preise immer weiter. Münchener zahlen derzeit durchschnittlich 14,20 Euro pro Quadratmeter. Im Schnitt liegen die Mieten in Deutschland allerdings bei 6,60 Euro pro Quadratmeter.

In den vergangenen Jahren ist auf dem Gelände des alten Flughafens Riem die Messestadt Ost entstanden. Dieser Stadtteil erfreut sich wachsender Beliebtheit. Hier gibt es viele Neubauten und auch die Parklandschaft der Bundesgartenschau von 2005 befindet sich auf diesem Gelände.

Doch ein weiteres Mammutprojekt beschäftigt die Stadt München: So soll bis zum Jahr 2030 der Bau des neuen Stadtteils Freiham andauern. Mit dem Bau des neuen Stadtteils will München mehr Wohnraum für seine Einwohner schaffen. Bis zu 20.000 Münchener sollen in Freiham ein neues Zuhause finden.




Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0

Über Sabine Wagner

Sabine Wagner ist Mitglied der immobilo-Redaktion
Dieser Beitrag wurde unter Immobilienmarkt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>