Immobilienmarkt | Immobilienindex Der Mietpreisanstieg setzt sich fort

29. Januar 2014 | von
Immobilienindex Der Mietpreisindex zeigt einen weiteren Preisanstieg auf. Foto: Erich Westendarp / PIXELIO

Eine aktuelle Auswertung der Mietpreise belegt einen weiteren Preisanstieg für das vierte Quartal des vergangenen Jahres.

Im vergangenen letzten Quartal 2013 sind die Mieten für Neuverträge leicht gestiegen, wie der aktuelle Immobilienindex IMX vom Internetportal ImmobilienScout24 zeigt. Zunächst sah es nach einem Ende des Preisanstiegs für Mieten aus. Vor allem in den großen Städten jedoch zogen die Preise zum Ende des Jahres wieder etwas an, im Vergleich zum Anfang des Jahres 2013 fiel die Preiserhöhung jedoch geringer aus.

Besonders Großstädte sind betroffen

Das Immobilienportal ermittelte, dass die sogenannten Angebotsmieten deutschlandweit um knapp ein Prozent gestiegen sind, nachdem sie bisher eher leicht zurückgegangen waren. Dies gilt vor allem für die Metropolen, wo die Mietpreise teilweise auch noch mehr gestiegen sind. München, Berlin, Hamburg oder Köln sind hier einige Beispiele. Eine Ausnahme dabei bildete Frankfurt, wo die Preiserhöhung um durchschnittlich 0,2 Prozent geringer ausfiel und unter dem bundesweiten Durchschnitt lag. So könne von einer Seitwärtsbewegung mit leichten Preissteigerungen gesprochen werden. Wie in Frankfurt erkennbar ist, können die hohen Angebotsmieten am Markt nicht so leicht durchgesetzt werden.

Die Nachfrage ist größer als das Angebot

Der Preisanstieg folgt auf eine Entspannung der Preise und ist die Folge einer großen Nachfrage. Das Angebot an Wohnungen gerade in den Großstädten kann die große Nachfrage noch immer nicht vollständig abfangen, sodass künftig weiter mit Preissteigerungen gerechnet werden muss, so die Immobilienexperten. Auch die Mietpreisbremse der Großen Koalition wird daran nichts ändern. Zudem ist ein leichter Anstieg der Mieten in dieser Jahreszeit üblich.

Höhere Preise gelten aber hierbei vor allem für die Eigentumswohnungen. Der Mietpreis reagiert sehr sensibel auf die Entwicklungen am Immobilienmarkt und die Binnennachfrage. Die Eigentumswohnungen steigen im Preis unterdessen etwas mehr an, was vor allem an den aktuell niedrigen Zinsen liegt. Dies ist attraktiv für Kaufinteressenten von Immobilien, die von niedrigen Finanzierungskosten profitieren, auch wenn die Kaufpreise zum Teil sehr hoch liegen.




Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0

Über Sabine Wagner

Sabine Wagner ist Mitglied der immobilo-Redaktion
Dieser Beitrag wurde unter Immobilienmarkt abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>