Weihnachtsdekoration selber basteln

4. Dezember 2015 | von
Weihnachtsdekoration basteln Sterne Weihnachtsdekoration selber basteln / Foto: pixabay.com

Weihnachtsdeko kann im Handel ziemlich teuer sein. Wer sparen möchte, der bastelt selber. Weihnachtskränze, Fensterdekoration oder auch selbstgestaltete Teelichter – Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Für viele Deutsche ist die Weihnachtszeit die schönste Zeit des Jahres. Mit jeder angezündeten Adventskerze wächst die Vorfreude und die Stimmung wird besinnlicher. Neben Plätzchen backen und Wunschlisten schreiben, hat auch die Weihnachtsdekoration eine lange Tradition. Doch die Mittel dafür müssen nicht immer teuer gekauft werden! Der Trend geht zum selber basteln.

Begrüßungsfunkeln

Begrüßungsfunkeln – das sind Lichterketten, die Sie an die Haustür oder auch über den Briefkasten hängen können. Verschönert wird das Ganze noch mit einem Bündel locker drapierter Efeuranken, geschmückt mit Kugeln. Hierfür eignen sich Kugeln aus Glas besonders. Sie sind frostsicher, und Clip-Modelle lassen sich schnell an Ästen befestigen.

Schmuckstücke

Kleine Schmuckstücke für die Wohnung können Sie ganz leicht selbst machen. Einfach den Baumschmuck rausholen, Seidenbänder auswählen und Adventsstimmung auf Treppe und Fensterbrett bringen! Zudem können Sie mit Kerzen für eine kuschelige und gemütliche Stimmung sorgen.

Ein individueller Weihnachtskranz

Ein Weihnachtskranz muss nicht unbedingt immer aus Tannengrün bestehen und an die Tür gehängt werden. Wie wäre es denn mal mit einem Kranz aus Olive und Eukalyptus? Diesen stellen Sie dann auf einen Tortenständer. Als Verzierung sind Kugeln, Papieranhänger sowie Kerzen in unterschiedlichen Größen und Stärken möglich.

Weihnachtliche Fensterdekoration

Zur Weihnachtszeit sind besonders Papiersterne im Fenster eine beliebte Dekoration. Um schöne und gleichmäßige Papiersterne für das Fenster zu basteln, sollten Sie als erstes Schablonen anlegen. Anschließend zeichnen Sie einen Stern in der gewünschten Größe auf Pappe und schneiden dann die Form aus. Danach können die Umrisse mit einem Bleistift aufs Papier übertragen werden.

Teelichter aus Naturmaterialien

Zuerst müssen Sie ein kleineres Marmeladen- oder Einmachglas finden: In das wird das Teelicht hineingestellt. Anschließend müssen Sie aus stabilem Papier ein Rechteck ausschneiden, das groß genug ist, um es zylindrisch um das Glas zu wickeln. Das Rechteck versehen Sie anschließend mit Löchern in unterschiedlichen weihnachtlichen Formen wie Sternen, Sternschuppen, Christbäumen, Engeln oder Glöckchen. Danach bekleben Sie die Innenseite mit farbigem Transparentpapier oder Folie. Dazu können sie ein Rechteck von der gleichen Größe auf das Papierstück kleben. Schließlich kleben sie den Papierzylinder zu und stellen ihn um das Teelichtglas herum auf: Die ausgeschnittenen Formen werden durch das durchscheinende Kerzenlicht schön hervorgehoben.




Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0
Dieser Beitrag wurde unter Ratgeber, Wochen-Themen, Wohnen abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>