Günstige Zinsen für den Immobilienkredit

15. Januar 2016 | von
Geldscheine Immobilienkredite vergleichen - pixabay.com

Soll aus dem Traum von eigenen Haus Realität werden, wird zuerst die Finanzierung ins Auge gefasst. Ob Eigenheim, Fertighaus oder Massivhaus, die Finanzierung für das eigene Haus muss auf soliden Beinen stehen. Geht man von einem Nettodarlehensbetrag zwischen 150.000 € und durchschnittlich 500.000 € aus, lohnt es sich den Immobilienkredit vor dem Abschluss zu vergleichen. Bei Laufzeiten zwischen 10 und 25 Jahren beeinflussen die Zinsen die monatliche Rate erheblich, können sich doch Unterschiede von bis zu 40.000 € ergeben.

Doch wo gibt es die günstigsten Immobilienkredite? Überall wird von einem sehr niedrigen Baugeld gesprochen. Die Hypothekendarlehen waren 2015 günstig wie nie. Wie kommen dann so erhebliche Unterschiede zustande? Berechnet der eine Kreditgeber 1,3%, können es beim nächsten Kreditgeber schon 2,6% sein. Mit diesen erheblichen Unterschieden wird deutlich, dass der Bauzins nicht allein vom Zinsniveau abhängig ist, sondern auch vom Kreditgeber.

Immobilienkredite vergleichen und Zinsunterschiede aufdecken

Ein sinnvoller Weg zu einem günstigen Immobilienkredit ist der Kreditvergleich. Rund 70 verschiedene Banken und Hypothekenmakler können über den Online-Kreditvergleich miteinander verglichen werden. Über den Kreditvergleich für Immobilienkredite werden der individuelle Nettodarlehensbetrag, die Anfangstilgung und die Sollzinsbindung eingegeben. Mit einem Klick auf „berechnen“ ermittelt der Kreditvergleich für Immobilienkredite die Anbieter, die sich so übersichtlich miteinander vergleichen lassen. Angegeben werden der gebundene Sollzins, der effektive Jahreszins, die monatliche Rate und die Restschuld. So kann man als Bauherr sofort sehen, welche Banken besonders günstige Bauzinsen anbieten und online ein Kreditangebot einholen. Bezeichnend für den Immobilienkredit sind die langen Laufzeiten und die relativ hohe Kreditsumme. Schon ein geringer Zinsunterschied kann sich über die gesamte Laufzeit mit ein paar tausend Euro Ersparnis auszahlen.

Kreditvermittler liegen häufig vorn

Wie ein Test von Stiftung Warentest zum Thema „Baufinanzierung“ gezeigt hat, sind häufig nicht die Banken die günstigen Kreditanbieter, sondern Kreditvermittler. Das Konzept der Kreditvermittler für Baudarlehen ist einfach. Ihnen stehen eine Vielzahl verschiedener Kreditanbieter zur Verfügung und sie können tagesaktuell regionale und überregionale Anbieter miteinander vergleichen. Diese Vielfalt kann eine einzelne Bank nicht bieten, die ausschließlich ihre eigenen Finanzprodukte anbietet. Auch hier wird deutlich, wie sinnvoll ein Kreditvergleich sein kann und sich nicht allein auf das Angebot der Hausbank zu verlassen.

Zinstrend für 2016

Und wie sieht der Zinstrend für 2016 aus? Wie das Handelsblatt im Oktober 2015 berichtete, hält die EZB Baugeld billig. Finanzexperten raten die Gunst der Stunde zu nutzen und den Immobilienkredit mit einer möglichst langen Zinsbindung abzuschließen. Es lohnt sich also aktuell immer noch den Immobilienkredit mit einer Sollzinsbindung von 15 oder 20 Jahren abzuschließen, denn dass die Bauzinsen noch günstiger werden, ist relativ unrealistisch. Die günstigsten Anbieter punkten mit einem gebundenen Sollzins von etwa 1,36%. Diesen Zins zu unterbinden wird kaum möglich sein. Hat man also über den Immobilienkreditvergleich eine günstige Baufinanzierung gefunden, sollte man das Hypothekendarlehen umgehend beantragen und abschließen.

Günstige Zinsen für den Immobilienkredit, 5.0 out of 5 based on 2 ratings



Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
2

Über Sabine Wagner

Sabine Wagner ist Mitglied der immobilo-Redaktion
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Günstige Zinsen für den Immobilienkredit

  1. Jonas sagt:

    Sehr lesenswerter Artikel. Viele Infos zu Kreditvergleichen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>