In gedämmten Häusern dürfen Mieten steigen

1. Oktober 2008 | von

Ab 2009 gelten neue Regelungen für die Festsetzung des Mietspiegels. Hierfür fließt ab dem nächsten Jahr künftig auch der energetische Gebäudezustand eine Rolle. Dies verabschiedeten die sechs wichtigsten Vermieterverbände vor einigen Tagen. Somit wird erstmals im 2009 neu erscheinenden Mietspiegel berücksichtigt, ob ein Wohnhaus Energie vergeudet, oder ob den Mietern ein sparsames Heizen ermöglicht. Somit darf der Vermieter also künftig für ein gut gedämmtes Haus mehr Miete verlangen, für ein schlecht gedämmtes erhält er einen Minuspunkt – ähnlich der bereits bestehenden Bewertungskriterien für eine hochwertige Sanitärausstattung oder ob ein Balkon vorhanden ist. Vorerst wird sich dies jedoch nur auf eine allgemeine Einschätzung beschränken, fundiert wissenschaftliche Parameter fließen erst ab dem Mietspiegel im Jahr 2013 ein.

Spannenwerte werden angepasst

Eine weitere Einigung konnten die Verbände in Sachen Spannenwerte erreichen. So werden ab 2009 maximal drei Viertel der untersuchten Mieten in die Berechnung einbezogen, derzeit sind es bis zu vier Fünftel. Mieterverbände hatten in den letzten drei Mietspiegelberechnungen diese Bewertung verweigert, da ihrer Meinung nach bei dieser Spanne besonders hohe Mieten mit in die Berechnung einfließen, was den Spielraum für weitere Mieterhöhungen erweitern würde. Die neu getroffene Regelung trifft auf breites Zustimmen, da so bei Neuvermietungen die Mieten nicht über Gebühr angehoben würden.


Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0

Über Sabine Wagner

Sabine Wagner ist Mitglied der immobilo-Redaktion
Dieser Beitrag wurde unter Mieten abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu In gedämmten Häusern dürfen Mieten steigen

  1. M. Delker sagt:

    Frage zu Energiekosten im Mietspiegel: Für welche Stadt gilt das? Welche Verbände haben sich geeinigt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.