Ständiges Heizen ist Pflicht

11. November 2008 | von

Mieter müssen in den kalten Jahreszeiten Herbst und Winter regelmäßig ihre Wohnung heizen, zumindest auf eine angemessene Temperatur. Sollte dies nicht geschehen, kann dem Mieter sogar gekündigt werden. Dies geht aus einem Urteil des Landgerichts Hagen (Az.: 10 S 163/07) hervor. Zwar ist eine fristlose Kündigung nicht möglich, eine fristgemäße Aufhebung des Mietverhältnisses dagegen schon.

In dem zugrundeliegenden Fall stand die Wohnung eines Mieters über einen längeren Zeitraum leer, da der Mieter mehr bei seiner Freundin lebte, als bei sich. Der Mann erhielt nach etwa eineinhalb Jahren zwei Abmahnungen wegen seiner kalten Wohnung, wenige Wochen später dann die Kündigung, weil er die Wohnung noch immer nicht heizte. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass der Vermieter im Recht lag, da für den Mieter eine Heizverpflichtung besteht – unter anderem, um Schimmelbildung in der Wohnung zu vermeiden. Diese war zwar in diesem Fall noch nicht eingetreten, jedoch ist die für eine Kündigung relevante „nicht unerhebliche Pflichtverletzung“ ausreichend gewesen.


Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0

Über Sabine Wagner

Sabine Wagner ist Mitglied der immobilo-Redaktion
Dieser Beitrag wurde unter Mieten abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Ständiges Heizen ist Pflicht

  1. glotzenoff sagt:

    Ich finde die Schlussfolgerung “kein heizen -> Schimmel” etwas seltsam. Dem Schimmel sind Temperaturen relativ egal, der wächst bei 10° genauso wie bei 30°. Hauptsache, die Wohnung war gut gelüftet.

  2. rdhead sagt:

    hallo glotzenoff,
    da ist was dran. Der Artikel stellt lediglich die Urteilsbegründung der Richter des Landgerichts Hagen dar.
    lg rdhead

  3. Ben Bergman sagt:

    Dann sollte der Richter sich aber mal über Schimmel kundig machen, bevor er solche Urteile fällt. Ne Heizverpflichtung find ich auch irgendwie seltsam…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>