Keine Erlaubnis: Hausverlosung in Bayern abgesagt

28. Januar 2009 | von

Während heute wieder hunderttausende Menschen hoffen, den Millionenjackpot im Lotto zu knacken, ist die private Hausverlosung des Volker Stiny seit gestern Geschichte: Eine Behörde untersagte ihm die Verlosung seines Hauses im Internet.

Über ein Jahr hatte der Rand-Münchner versucht, sein Eigenheim in Baldham bei München auf herkömmliche Weise zu verkaufen, doch für den Preis von 500.000 Euro fand sich kein Interessent. Also versuchte er, die Immobilie per Internet-Lotterie zu verlosen, ein Konzept, das in Österreich seit einiger Zeit erfolgreich läuft und in Deutschland in der vergangenen Woche für einiges Aufsehen sorgte. Rechtlich wähnte sich Stiny auf der sicheren Seite, denn er tarnte die Verlosung als „Geschicklichkeitsspiel“ im Stile von „Wer wird Millionär“ und fand sogar einen Anwalt, der die Rechtmäßigkeit der Hausverlosung bescheinigte.

Keine Erlaubnis, keine Lotterie

Die Regierung von Mittelfranken war da allerdings anderer Ansicht. Sie verbot gestern die Weiterführung der Verlosung mit der Begründung, dass eine solche Lotterie gleich in mehreren Punkten gegen das Glücksspielgesetz verstoße. So seien Glücksspiele im Internet generell verboten und private Lotterien dürfen nur von gemeinnützigen Veranstaltern zu gemeinnützigen Zwecken veranstaltet werden – das gilt auch in Bayern.

Ein Gemeinnutz lässt sich freilich bei einer derartigen Hausverlosung nur schwer erkennen. Zwar versprach der Hausherr, er werden 20.000 Euro für einen guten Zweck spenden, der größte Teil der Einnahmen von 48.000 Losen zu je 19 Euro wäre aber in seine Tasche gewandert. Auch ein Geschicklichkeitsspiel erkannte die zuständige Behörde nicht, denn in der „Gesamtbetrachtung überwiege das Zufallselement“.

Der Vorort-Münchner hat nun bis zum Donnerstag Zeit, seine Verlosung zu beenden, sonst droht ein erhebliches Zwangsgeld. Eine Frage bleibt indes offen: Was passiert mit dem Geld der bereits angemeldeten Lotterieteilnehmern? Diese konnte bis dato noch nicht geklärt werden.


Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0
Dieser Beitrag wurde unter Immobilien kaufen, News, Rechtliches abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.