Wir können alles außer Krise!

30. Januar 2009 | von

Während die globale Finanz- und Immobilienkrise weite Teile der deutschen Wirtschaft deutlich geschwächt hat, stemmt sich der Immobilienmarkt in Baden-Württemberg (derzeit noch) erfolgreich gegen den Trend. Laut Informationen des Immobilienverbandes Deutschland IVD Süd geht hervor, dass sich die Immobilienpreise und Mieten im „Ländle“ relativ stabil halten. In der Landeshauptstadt Stuttgart würde der Trend gar zu steigenden Preisen bei Wohnimmobilien gehen.

Laut dem aktuellen Immobilienpreisspiegels des Verbandes seien dafür mehrere Gründe verantwortlich. Ein Sprecher sagte, dass in Baden-Württemberg weniger sogenannte Paketverkäufe von Immobilien vorzufinden sind als anderswo. Desweiteren hätte es bis dato keine „Überhitzung“ der Immobilienpreise gegeben. Die schwäbische Wirtschaft sei, trotz der eingeführten Kurzarbeit bei Großkonzernen wie Daimler, deutlich stärker aufgestellt als in vielen anderen Regionen Deutschlands, so der IVD.

Der Verband verzeichnet nach eigenen Aussagen eine Reihe von Nachfragen, die sich mit der Umschichtung von Geld in Immobilien beschäftigen würden. Bei einigen dieser Anfragen seien demnach deutlich höhere Eigenkapitalquoten zu verzeichnen als noch in der Vergangenheit.


Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0

Über Sabine Wagner

Sabine Wagner ist Mitglied der immobilo-Redaktion
Dieser Beitrag wurde unter Immobilien kaufen, Mieten, News abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.