Vermieter muss Reparaturen am Haus zahlen

11. Februar 2009 | von

Tagtäglich kommt es in Deutschland zu Streitigkeiten zwischen Mietern und Vermietern: der Wasserhahn tropft; wer zahlt die kaputte Kühlschranktür; undichte Fenster müssten ausgetauscht werden – das Gesetz sieht hier klar den Vermieter in der Pflicht, kleine und große Reparaturen zu übernehmen. Eine Ausnahme kann es dann aber doch geben: ist im Mietvertrag vereinbart, dass Bagatellschäden vom Mieter übernommen werden, so muss dieser auch die Kosten dafür tragen.

Auch bei einer mutwilligen oder fahrlässigen Zerstörung muss der Mieter die Rechnung zahlen. Wichtig bei solchen „Bagatell“- Regelungen ist eine klare Definition der „Mietsache“. Wird also die Einbauküche oder der Kühlschrank mitvermietet, so muss dies im Mietvertrag eingetragen werden, damit es später zu keiner Auseinandersetzung kommt. Laut BGB muss der Vermieter für den Erhalt und Zustand der Mietsache Sorge tragen. Unter einem Bagatellschaden versteht der Fachmann Reparaturen, die in der Regel eine Schadenshöhe von 75 bis 90 Euro haben, so der Deutsche Mieterbund in Berlin. Laut DMB wird diese Vereinbarung für kleine Reparaturen erst wirksam, wenn der Vermieter mit dem Mieter einen Höchstbetrag pro Jahr vereinbart hat – so zum Beispiel einen Betrag zwischen 200 und 250 Euro oder sechs bis acht Prozent der Jahresmiete, so der Mieterbund.

Der Verband weist daraufhin, dass grundsätzlich alle kleineren und größeren Defekte dem Vermieter gemeldet werden sollten – bei großen Reparaturen wird ist es empfehlenswert, dass der Vermieter den Auftrag einem Handwerker erteilt. Wenn ein Mieter allerdings nur eine Glühbirne wechseln muss, kann er das ohne vorherigen Anruf beim Vermieter machen. Wer als Mieter sein handwerkliches Können unter Beweis stellen möchte und selbst Hand anlegen will bei Reparaturen an Armaturen oder elektrischen Kabeln, der sollte in jedem Fall wissen, dass er sich bei einer fehlerhaften Instandsetzung schadensersatzpflichtig macht. Demnach kann der Vermieter Kosten einer Nachbesserung der mangelhaften Reparatur an den Mieter weitergeben.


Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0

Über Sabine Wagner

Sabine Wagner ist Mitglied der immobilo-Redaktion
Dieser Beitrag wurde unter Mieten, Ratgeber abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.