Die 10 teuersten Immobilienmärkte der Welt

12. Februar 2009 | von

Die weltweite Wirtschaftskrise hat auf vielen Immobilienmärkten bereits deutliche Spuren hinterlassen. Wachsende Leerstände und sinkende Mietpreise sind auch in vielen Boom-Städten nichts ungewöhnliches mehr. Dennoch bleiben Metropolen immer noch ein kostspieliges Pflaster, wie die Top 10 der teuersten Wohn-Immobiliemärkte der Welt beweist. Die Zahlen basieren auf dem durchschnittlichen Preis eines 120 m²-Stadtzentrum-Appartements in gutem Zustand.

Platz 10: Mumbai (Indien) 7.141 Euro/m²

Das ehemalige Bombay ist die wichtigste Hafenstadt Indiens und Zentrum der Bollywood-Filmindustrie. Mit 13,8 Millionen Einwohnern ist sie zudem eine der bevölkerungsreichsten Städte der Welt. Die wenigsten davon werden sich allerdings den Kaufpreis von 7.141 €/m² leisten können.


Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0
Dieser Beitrag wurde unter Rangliste abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.