„The Seven“: Ehemaliges Münchner Heizkraftwerk wird zur Luxusimmobilie

22. April 2009 | von

Der Kontrast könnte nicht größer sein: Dort, wo früher Männer in Unterhemden schwitzend für die Wärmeversorgung Münchens schufteten, werden sich demnächst einige gutbetuchte auf mondänen Sofas räkeln und die Aussicht auf die Isar-Metropole genießen. Aber auch die Stadt München wird vom Umbau des Areals profitieren.

Das ehemalige Heizkraftwerk an der Müllerstraße 7 ist ein Stück Münchner Industriegeschichte. Mitten im Herzen der Isar-Metropole gelegen, versorgte der Komplex seit 1958 große Teile der Innenstadt mit Fernwärme. Insbesondere der markante und weithin sichtbare Maschinenturm mit fünf aus dem Dach herausragenden Schornsteinen prägt auch knapp 8 Jahre nach der Stilllegung noch das Stadtbild – und das nicht im negativen Sinne durch seine Höhe von 56 Metern, sondern durch die beispielhafte Architektur.

Dabei war lange nicht klar, ob der Turm im Zuge der neuen Nutzung des Geländes nicht doch weichen muss. Immerhin zwei der eingereichten Varianten sahen einen Abriss vor, konnten sich aber am Ende nicht durchsetzen. Das aus dem Architektenwettbewerb als Sieger hervorgegangenen Büro Léon Wohlhage Wernik sieht in seinem Vorschlag den Turm mitsamt der Schornsteine als Erinnerung an seine ehemalige Nutzung und als charakteristisches Element im Stadtbild vor.

[imagebrowser id=15]

Enstehen soll ein Platz, der das Arbeiten mit dem Wohnen verbindet. Im Erdgeschoss und in den ersten Etagen sind Geschäfte und Büros geplant, in die darüberliegenden Ebenen werden bis zu vier Wohnungen pro Etage entstehen. Wer sich einen „urbanen Lifestyle“ und den faszinierenden Blick über München gönnen will, muss wohl etwas tiefer in die Tasche greifen. So soll die sich über zwei Etagen erstreckende und 600 m² Wohnfläche bietende Penthousewohnung nach Angaben der Süddeutschen Zeitung mit 12 Millionen Euro zu Buche schlagen und damit die mit Abstand teuerste Wohnung Münchens. Auch die darunter liegenden Lofts werden wohl in einer gehobenen Preiskategorie zu finden sein.

Durch die Öffnung des ehemals geschlossenen Industriegeländes wird aber auch das ganze Viertel profitieren. Ein begrünter Vorplatz wertet den schon bestehenden Baumbestand weiter auf und neue Freiräume geben ein Stück des innenstädtischen Charakters zurück.


Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0
Dieser Beitrag wurde unter Immobilien kaufen, News abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu „The Seven“: Ehemaliges Münchner Heizkraftwerk wird zur Luxusimmobilie

  1. Pingback: Initative Pro Immobilie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.