Wasserdicht versichert in Zeiten des Klimawandels

28. Mai 2009 | von

Dass der Klimawandel so manche Umweltkatastrophe mit sich bringt, dürfte inzwischen außer Frage stehen. Doch nicht nur Hurricanes, Vulkanausbrüche und verheerende Erdbeben stellen eine Gefahr da: Laut einer Studie über Georisiken entstanden im vergangenen Jahr weltweit wetterbedingte Schäden von mehr als 200 Milliarden Dollar – womit 2008 Rang drei der bisher teuersten Jahre belegt.

Wenn die Erde bebt oder der Tsunami vor der Tür steht, hilft auch die beste Versicherung kaum weiter. Aber auch kleinere Unwetter häufen sich, in Deutschland vor allem starke Regenfälle und Überschwemmungen. Zum Glück sind Kellerräume meist die einzigen, die ihnen zum Opfer fallen. Doch genau hier kann man vorsorgen. Denn wenn man bei Starkregen sicherheitshalber einen Blick in den Keller wirft, kann dieser schon hoffnungslos überschwemmt sein. In dieser Situation helfen weder Eimer noch Sandsäcke, sondern nur noch eine Elementarversicherung.

Bisher scheint den meisten Hauseigentümern nicht bewusst zu sein, welche Gefahr von starken Regenfällen ausgeht: Die wenigsten nehmen eine Elementarverischerung in Anspruch, obwohl das Risiko bei Starkregen laut Ergo-Vorstand Christian Diedrich ähnlich hoch sei wie bei einem Brand. Vor Feuerschäden allerdings ist der Hauseigentümer in einer Standard-Wohngebäudeversicherung geschützt, genauso wie vor Risiken durch Sturm oder Leitungswasserschäden. Steht dann aber doch plötzlich der Keller unter Wasser, hat man schlicht und einfach Pech gehabt. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherer (GDV) rät deshalb zu einer zusätzlichen Elementarversicherung. Auch die Bayrische Staatsregierung unterstützt dies: Seit Februar 2009 läuft ihre Kampagne „Voraus denken – elementar versichern“.

Eine Elementarversicherung ist aber nicht nur für Hauseigentümer aus hochwassergefährdeten Gebieten sinnvoll. Zum einen können extreme Regenfälle jeden betreffen, zum anderen ist man automatisch auch noch in Fällen von Rückstau, Erdrutsch, Erdbeben, Erdsenkung, Schneedruck und Vulkanausbruch versichert. Man kann ja nie wissen.


Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0

Über Sabine Wagner

Sabine Wagner ist Mitglied der immobilo-Redaktion
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Ratgeber abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.