Immobilien-News und Themen Kalenderwoche 26-2009

29. Juni 2009 | von

Karstadt-Immobilien stehen hoch im Kurs. Für Karstadt waren sie der Sargnagel, bei anderen sind sie nun hoch im Kurs: Die Immobilien in meist allerbester Innenstadtlage wecken Begehrlichkeiten. Dennoch scheint die Zeit der großen Kaufhäuser vorbei – ein Konzept als Einkaufscenter scheint dagegen erfolgsversprechender [WAZ]

Hertie abgewickelt.
Auch beim Kaufhausriesen Hertie gehen die Lichter endgültig aus. Ein letzter Rettungsversuch scheiterte, bevor er überhaupt unternommen wurde. Die Hertie-Investoren Dawnay Day und MABV hatten sich nicht bereit erklärt, mit einer deutsch-chinesischen Investorengruppe zu verhandeln. Die Hertie-Immobilien sollen nun einzeln verkauft werden. [Süddeutsche]

Schumis Villa zu vermieten. Alle Schumi-Fans müssen nun mal ganz fix im Sparstrumpf nachsehen und den Dispo checken: Formel 1 Legende Michael Schumacher vermietet seine alte 11-Zimmer-Villa „La Chênaie“ in Vufflens-le-Château. Weil sich für das 750 m² Haus mit Hallenbad und Kino kein Kaufinteressent fand, steht das Anwesen nun zur Vermietung. Wer knapp 19.000 Euro im Monat zu viel übrig hat, kann gerne zuschlagen. Der ideelle Wert liegt sicher noch weiter drüber. [Bild]

Schumi Dubai-Tower ein Flop. Auch einem anderen Immobilien-Investment ist kein besonders großer Erfolg beschieden. Mit dem 29 Stockwerke hohen „Michael Schumacher Business Avenue“, für dessen Namensgebung Schumacher fünf Millionen Euro kassiere, wollte die Gütersloher Fondsgesellschaft ACI und 6.000 Anleger an Dubais Boom teilhaben. Doch selbst ein berühmter Name schützt nicht vor der Krise und so reiht sich das Hochhaus in die illustre Runde derzeit gescheiterter Immobilienprojekte des Wüstenstaates ein. [BZ] Einen äusserst lesenswerten Artikel über den derzeitigen Zustand Dubais findet man bei Das Magazin.

IBM Gebäude heizt mit Superrechner-Kühlwasser. Dass dauerlaufende Computer eine veritable Heizung abgeben, ist sicher schon jedem Gamer aufgefallen und wird auch schon häufiger im großen Maßstab genutzt. Für einen Supercomputer von Computerriese IBM und ETH Zürich konzipierten Superrechner wird eine Wasserkühlung konzipiert, die gleichzeitig das Gebäude heizen soll. [Handelsblatt]

Haus in Shanghai umgestürzt. In China fallen nicht nur Reissäcke, sondern neuerdings auch ganze Häuser um. So geschehen in Shanghai, wo ein kompletter 13-stöckiger Wohnblock ins Wanken geriet und einfach umstürzte. Das Gebäude blieb allerdings fast komplett intakt, was wohl eher für die Qualität des Rohbaus spricht als für die richtige Wahl des Untergrundes. Ein Bauarbeiter kam bei dem Umglück ums Leben. [Spiegel]


Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0
Dieser Beitrag wurde unter News, Wochen-Themen abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Immobilien-News und Themen Kalenderwoche 26-2009

  1. Manuel sagt:

    Also vor allem diese Megaprojekte in den Emiraten oder anderen Wüstenorten scheitern momentan ja reihenweise. Bin mir aber auch nicht sicher, dass der Name Michael Schumacher da unbedingt weitergeholfen hat. Sicherlich ist die reoutation immernoch hoch, um damit aber solche Projekte hochziehen zu können, braucht es wohl noch ganz andere EInflüsse. Das allein lockt die Investoren wohl zurecht nicht mehr an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.