Preis für Energieeffizienz – PROM des Jahres 2009 verliehen

9. Juli 2009 | von

Im Vergleich zu anderen Staaten gehört Deutschland zu den Vorreitern, was Umweltbewusstsein und Klimaschutz betrifft – trotzdem ist auch hierzulande noch viel zu tun, wenn die für die Zukunft anvisierte Energieeinsparung tatsächlich erreicht werden soll. Grund genug, vorbildliche Beispiele aus dem Gebäudebereich auszuzeichnen und so das Interesse am Thema zu stärken.

Unter der Schirmherrschaft von Bundesumweltminister Sigmar Gabriel werden die enerigieeffizientesten gewerblichen oder öffentlichen Immobilien des Landes mit dem „PROM des Jahres“ ausgezeichnet. In Berlin wurden gestern zum zweiten Mal die Sieger gekürt.

Sieger des Wettbewerbs ist das neue Schulzentrum in Neckargemünd. Ebenfalls auf dem Treppchen stehen die Hiba Grundbesitz GmbH & Co. KG und die Redevco Services Deutschland GmbH.

Ausschlaggebend für eine Auszeichnung ist natürlich die Energieeffizienz des Gebäudes, aber auch Funktionalität und Originalität werden bei der Bewertung berücksichtigt. Die Sieger erhalten ein Preisgeld von insgesamt 60.000 Euro, die ersten 15 dürfen sich immerhin noch über eine Urkunde und einen Energieausweis freuen.

Der PROM ist ein Projekt der RWE Energy. Projektpartner sind der Deutsche Verband für Wohnungswesen, Städtebau und Raumordnung, das Zentrum für Umweltbewusstes Bauen, das Fraunhofer Institut sowie die TU München.

Der PROM ist nicht der einzige Preis für Energieeffizienz: Im Juni hatte Bundesbauminister Wolfgang Tiefensee 18 Gewinner des Wettbewerbs “Effizienzhaus – Energieeffizienz und gute Architektur” gekürt. Anders als der PROM wird dieser Preis aber ausschließlich für Wohnimmobilien vergeben. Beide Preisverleihungen wollen auf das Thema Energieeffizienz aufmerksam machen und einen Anreiz für Architekten und Bauherren bieten, sich intensiver mit Niedrigenergiebauweisen zu beschäftigen.


Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0

Über Sabine Wagner

Sabine Wagner ist Mitglied der immobilo-Redaktion
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.