EU: Ab 2020 nur noch Nullenergiegebäude?

16. November 2009 | von

Die neue Energieeinsparverordnung ist gerade einmal 6 Wochen alt, schon werden weitere Verschärfungen geplant – dieses Mal allerdings auf EU-Ebene. Was Energieversorger wenig freuen dürfte, bedeutet auch für Bauherren mehr Aufwand. In Sachen Klimaschutz allerdings wäre es ein gewaltiger Schritt nach vorn: Das Nullenergiegebäude soll zum europaweiten Standard für Neubauten werden.

Obwohl man den Begriff „Niedrigenergiehaus“ immer noch häufig hört, ist er seit dem 1.Oktober 2009 eigentlich überholt. Was bis zu diesem Zeitpunkt als Niedrigenergiehaus bezeichnet wurde, ist mit dem Inkrafttreten der neuen Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) zum Standard für Neubauten geworden. Soll heißen: Gebäude, die mehr Energie verbrauchen als ein „Niedrigenergiehaus“, dürfen gar nicht mehr gebaut werden. Wer jetzt also sparsamer bauen will als vorgegeben, muss wohl oder übel in Richtung Nullenergiehaus denken – Gebäude, die ebenso viel Energie produzieren wie sie verbrauchen. Doch selbst das soll in nicht allzu ferner Zukunft zum Normalfall werden.

Wer in einem Nullenergiehaus wohnt, hat wahrlich Grund zur Freude: Da keine Energie von außen zugeführt werden muss, sind die laufenden Kosten hier deutlich geringer als anderswo. Bis so ein Haus steht, ist es allerdings ein langer und planungsintensiver Weg: Ohne ideale Wärmedämmung, Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien, z.B. Solarkollektoren oder eine Wärmepumpe sowie effektive Wärmerückgewinnung ist ein Nullenergiegebäude schlichtweg nicht möglich. Somit bedeutet ein solcher Neubau auch mehr Kosten – allerdings könnten diese mit der notgedrungen steigenden Nachfrage auch sinken.

Ein Entwurf der EU-Kommission sieht diese verschärften Vorgaben nicht nur für Wohngebäude vor, sondern genauso für Restaurants und Bürogebäude. Öffentliche Gebäude müssen schon ab 2018 Nullenergiegebäude sein, für alle anderen sollen die Auflagen 2020 verbindlich werden.

Eine endgültige Entscheidung über das Gesetz soll am Dienstag gefällt werden. Eine Herausforderung dürfte dabei besonders die Festlegung der Energieauflagen für die einzelnen Mitgliedstaaten sein – immerhin dürften sind Anforderungen an Gebäude in Skandinavien andere als die an Häuser am Mittelmeer. Die Definition soll bis Ende 2010 erarbeitet werden.


Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0

Über Sabine Wagner

Sabine Wagner ist Mitglied der immobilo-Redaktion
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Bauen, Energie, News abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu EU: Ab 2020 nur noch Nullenergiegebäude?

  1. Pingback: Tweets die Immobilien-News und Info - immobilo.de » Blog Archive » EU: Ab 2020 nur noch Nullenergiegebäude? erwähnt -- Topsy.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.