Sony-Center-Verkauf in trockenen Tüchern

25. Mai 2010 | von

Das Sony-Center am Potsdamer Platz hat endgültig einen neuen Besitzer gefunden. Nach einer mehrmonatigen Verhandlungsphase hat der südkoreanische Pensionsfonds National Pension Service of Korea (NPS) den Kaufvertag für das prestigeträchtige Areal unterzeichnet. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart – zuletzt waren aber rund 500 Millionen Euro im Gespräch.

Die Spatzen pfiffen es bereits seit geraumer Zeit von den Dächern, doch nun ist auch die Tinte unter dem Kaufvertrag trocken. Der Pensionsfonds National Pension Service of Korea (NPS) erwirbt das Sony-Center an einer der besten Adressen Berlins von bisherigen Besitzer, einem Konsortium aus CorpusSireo, The John Buck Company sowie dem Morgan-Stanley-Immobilienfonds MSREF VI International, der kürzlich wegen einer dramatischen Abwertung in die Schlagzeilen geriet.

Entsprechend froh dürfte man bei Morgan-Stanley sein, mitten in der Wirtschafts- und Eurokrise einen solch großen Brocken abgestoßen zu haben. Über den Preis wurde zwar Stillschweigen vereinbart, zuletzt wurde über knapp 500 Millionen Euro spekuliert – 100 Millionen Euro weniger, als die bisherigen Besitzer vor knapp zwei Jahren gezahlt hatten.

Dementsprechend zufrieden zeigt man sich beim NPS. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem Erwerb einer der prominentesten Immobilien Deutschlands, vielleicht sogar Europas, die erste Akquisition in Kontinentaleuropa getätigt haben“, so Jayme Younghee Han, Managerin bei NPS.

Das auf einem dreieckigen Areal errichtete Gebäudeemseble des Sony-Centers umfasst neben dem Forum mit seiner charakteristischen Dachkonstruktion ingesamt acht Gebäude mit circa 115.000 Quadratmeter Mietfläche. Zu den langfristig gebundenen Mietern gehören prominente Unternehmen wie Sony, die Deutsche Bahn im 104 Meter hohen „Bahn-Tower“, der französische Pharmakonzern Sanofi-Aventis sowie die Deutsche Film- und Fernsehakademie.


Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, News abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Sony-Center-Verkauf in trockenen Tüchern

  1. Pingback: • Pension Service | Mister Info

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.