Mieter und Eigentümer sind mit ihrer Wohnsituation zufrieden

25. Juni 2010 | von

Harmonie in deutschen Haushalten: Die meisten Mieter fühlen sich in ihrer Wohnsituation wohl, viele Immobilienbesitzer möchten aus ihrem Heim ihr Leben lang nicht mehr ausziehen. In einer aktuellen Umfrage werden von Mietern und Eigentümern trotzdem einige konkrete Verbesserungsvorschläge gemacht.

Deutschlands Mieter sind zufrieden mit ihrer aktuellen Wohnsituation. Laut „Welt Online“ hat eine Umfrage der Bauhaus-Universität Weimar ergeben, dass sich etwa 64 Prozent der Mieter in ihrer Wohnung wohlfühlen und widerlegt damit die verbreitete Annahme, Frust über Mieterhöhungen und nervige Vermieter würden für allgemeine Unzufriedenheit sorgen. Noch besser steht es für die Eigentümer: Unter ihnen sind ganze 86 Prozent mit ihrer Wohnsituation zufrieden. Den größten Wert legten die 1.400 Befragten dabei zu 80 Prozent auf die Luftqualität, anschließend auf Wärme und Behaglichkeit (62 Prozent) sowie auf niedrige Energiekosten (56 Prozent). Lärm und zu hohe Energiekosten stellen für die Befragten die schlimmsten Beeinträchtigungen dar.

Dass besonders Immobilienbesitzer zufrieden im eigenen Haus oder der Eigentumswohnung leben, belegt zudem eine weitere kürzlich durchgeführte Umfrage. So ergab die Studie „Wohnen heute und im Jahr 2020“, die von der comdirect-Bank herausgegeben und vom Institut für Management- und Wirtschaftsforschung durchgeführt worden ist, dass 74,8 Prozent der deutschen Immobilienbesitzer nicht mehr umziehen möchten und auch in zehn Jahren noch so leben wollen wie heute. So langfristig planen die Mieter nicht: Bei ihnen sind es nur 16 Prozent. Fast jeder zweite Mieter hofft darüber hinaus, sich innerhalb der kommenden zehn Jahre den Traum vom Eigenheim erfüllen zu können.

Sehr einheitlich ist das Ergebnis in punkto Heimatverbundenheit: Ganze 94 Prozent der Deutschen, sowohl Eigentümer als auch Mieter, wohnen gern in ihrer Region. Jeder Zweite (53 Prozent) ist so zufrieden, dass ein Umzug für ihn ausgeschlossen ist. Wegziehen möchten nur 5,8 Prozent der Befragten. Dennoch haben die Deutschen einige Wünsche bezüglich ihres Wohnumfeldes und nannten in der Umfrage konkrete Verbesserungsvorschläge.

So würden sich 26,8 Prozent über einen Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs und etwa ein Viertel der über 2.000 Befragten über mehr Einkaufsmöglichkeiten freuen. Ebenfalls auf der Wunschliste stehen nettere Nachbarn (22,2 Prozent) und ein größeres kulturelles Angebot (20,4 Prozent). Desweiteren können sich laut der Studie 68,8 Prozent der Deutschen vorstellen, mit mehreren Generationen unter einem Dach zu leben. Die eigenen Eltern werden dabei jedoch mit 30,8 Prozent deutlich den Schwiegereltern (2,9 Prozent) vorgezogen.


Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0
Dieser Beitrag wurde unter Immobilien kaufen, Mieten abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.