Sparsame Schönheiten: Dena sucht die schönsten Effizienzhäuser

7. September 2010 | von

Besitzer eines Effizienzhauses können bei einem Wettbewerb der Deutschen Energie-Agentur Preise im Gesamtwert von 12.000 Euro gewinnen. Einzige Vorraussetzung: Das Gebäude muss energetisch vorbildlich und besonders schön sein.

Für energieeffiziente Häuser gibt es eine ganze Reihe von guten Gründen: Sie sind unweltpolitisch sinnvoll, da sie durch den sparsamen Umgang mit der eingesetzten Energie die Umwelt nur wenig belasten, sie sparen ihren Besitzern dadurch Energiekosten in beachtlichem Maße und sie werden beim Bau oder bei der Sanierung vom Staat gefördert. Neu ist allerdings, dass mit einem Effizienzhaus auch Preise gewonnen werden können.

Vorher müssen Effizienzhausbesitzer allerdings beim Online-Wettbewerb „Deutschlands schönste Effizienzhäuser: Energie aus Holz – Erde –Sonne“ mitmachen, zu dem die Deutsche Energie-Agentur (dena) aufgerufen hat. Dazu ist lediglich die Anmeldung des Gebäudes in der Effizenzhausdatenbank der dena notwendig. Zu gewinnen gibt es Preise im Gesamtwert von mehr als 12.000 Euro.

Weitere Vorraussetzung ist selbstverständlich ein energetisch vorbildliches Haus, das mit erneuerbaren Energien beheizt wird. Dabei ist es egal, ob es sich um einen Neubau oder einen sanierten Bestandsbau handelt. Allerdings müssen Neubauten mindestens den Energiestandard „Effizienzhaus 70“ und sanierte Bauten den Energiestandard „Effizienzhaus 100“ erreichen, die jeweils mit einem Energieausweis oder vergleichbaren Nachweis belegt werden müssen.

Die dena legt dabei insbesondere Wert auf die Erfüllung der energetischen Kriterien sowie den Einsatz von energeuerbaren Energien zur Wärmegewinnung. Dabei sind nicht nur die inneren Werte der Häuser wichtig, in die Finalistenauswahl einer Fachjury fließen zudem architektonische und kreative Gesichtspunkte der eingesandten Häuser ein. Das letzte Wort bei der Bestimmung der Preisträger haben dann allerdings nicht die Fachleute, sondern Internetnutzer durch eine Online-Abstimmung.

„Effizienzhäuser verbrauchen wenig Energie, machen unabhängig von schwankenden Energiepreisen und stehen für einen hohen Wohnwert. Wir möchten mit dem Wettbewerb zeigen, dass diese Häuser keine Exoten sind, sondern in fast jeder Nachbarschaft zu finden sind“, erläutert dena-Geschäftsführer Stephan Kohler das Anliegen des Wettbewerbes.

Für die Teilnahme gelten zusätzlich die Nutzungsbedingungen der Effizienzhaus-Datenbank. Einsendeschluss ist der 30. September 2010, 23:59 Uhr. Die Teilnahme ist nur online möglich.

Detaillierte Teilnahmebedinungen finden sie auf der Seite der dena.


Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0
Dieser Beitrag wurde unter Energie abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.