Preise für Wohnimmobilien fallen

15. Oktober 2010 | von

Wohneigentum erwerben wird in Deutschland immer günstiger: Die Angebotspreise für Wohnimmobilien waren in den vergangenen drei Monaten weiterhin auf dem Sinkflug. Lediglich bei Bestandshäusern scheint der Tiefststand bereits erreicht, wie aus dem jüngsten Immobilienpreisindex (IMX) des Immobilienportals Immobilienscout24 hervorgeht.

Von bröckelnden Preisen sind im dritten Quartal des Jahres inbesondere Neubauten betroffen. Während die Preise für neu gebaute Wohnungen während der letzten drei Monate konstant sanken, fiel der IMX bei Neubau-Häusern um weitere zwei Prozent – bei allerdings geringer werdenden Abschlägen. Mit einer Trendwende ist nicht vor Beginn des neuen Jahres zu rechnen.

Auch bei Bestandsbauten sah die Preisentwicklung in den vergangenen drei Monaten nicht besser aus – im Gegenteil. Die Preise für Bestands-Wohnungen fielen zuletzt sogar um vier Prozent, nachdem sich Immobilien dieser Art zu Beginn des Jahres noch preisstabil gezeigt hatten. Perspektivisch wird mit einer Verlangsamung des Abwärtstrendes gerechnet, eine Kehrtwende ist jedoch noch nicht in Sicht.

Bestandshäuser dagegen scheinen den preislichen Tiefpunkt bereits erreicht zu haben, nachdem es das gesamte Jahr über deutlich bergab ging. Zum Ende des Jahres könnten die Preise sogar wieder steigen, auch wenn nicht mit massiven Veränderungen des Preisniveaus zur rechnen ist.

Ausgenommen von der allgemein negativen Entwicklung zeigt sich lediglich München. Hier konnten die Preise für Wohnungen entgegen dem Bundestrend auch in den vergangenen drei Monaten zulegen. Laut IMX kletterten die Preise für Neubau-Wohnungen um 2,5 Prozent, Wohnungen im Bestand konnten immerhin um 1,6 Prozent zulegen. Ein anderer als besonders teuer bekannter Wohnungsmarkt schwächelte dagegen: In Köln wurden sowohl Neu- als auch Bestandsbauten deutlich günstiger.

Der Immobilienindes IMX des Immobilienportals Immobilienscout24 basiert auf der Auswertung von 8 Millionen Immobilienangeboten.


Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0
Dieser Beitrag wurde unter Immobilien kaufen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Preise für Wohnimmobilien fallen

  1. Pingback: Preise für Wohnimmobilien fallen – Immobilien-News und Info …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.