Rekord: KfW fördert Umbau und Sanierung von einer Million Wohnungen

15. November 2010 | von

Mit Fördergeldern der KfW-Bank wurden in diesem Jahr bereits eine Million Wohnungen saniert. Den größten Anteil haben dabei energetische Sanierungen, barrierefreie Wohnungen für altersgerechtes Wohnen sind noch deutlich in der Minderzahl.

Die Bundesregierung will Deutschlands Wohnbauten bis 2050 energetisch auf Vordermann bringen und hat sich dafür eine Reihe von Maßnahmen – vom ursprünglich angedachten Sanierungszwang über bessere Kostenumlage für Vermieter bis zu Mietrechtseinschränkungen – überlegt. Doch offenbar brauchen die Deutschen den Druck der Regierung nicht, wie die aktuellen Zahlen der KfW-Bank beweisen. Alleine in diesem Jahr wurden mit den Fördermitteln der Bank über eine Million Wohnungen neu gebaut, saniert oder modernisiert – fast doppelt so viele wie noch im Vorjahr.

Besonders beliebt sind Finanzierungshilfen für die energetische Sanierung von Wohnungen und Wohngebäudeb. Mit 83 Prozent aller geförderten Wohnungen machen sie den Löwenanteil der Fördermaßnahmen aus. Der alters- und behindertengerechte Ausbau von Wohnungen spielt mit 14.000 Maßnahmen derzeit noch eine untergeordnete Rolle.

„Wir nehmen die Herausforderungen der Zukunft – demographischer Wandel und Klimaschutz – an“, erklärte KfW-Vorstand Dr. Axel Nawrath. „Deutschland hat sich ambitionierte Klimaschutzziele gesetzt. Dazu leisten die KfW-Programme einen wichtigen Beitrag.“

Die KfW unterstützt mit ihren Programmen Bauherren bei Neubau, Hauskauf und Umbaumaßnahmen von Gebäuden und Wohnungen. Dabei setzt die Bank ihre Förderschwerpunkte auf Energieeffizienz sowie barrierereduziertes Wohnen. Davon haben nicht nur Bauherren, Bewohner und Mieter etwas, auch Umweltschutz durch eine Reduzierung der CO2-Emissionen sowie die Sicherung von Arbeitsplätzen spiele eine gewichtige Rolle, so die KfW. Schätzungen zufolge hat die KfW-Wohnföderung im Jahr 2010 (bis einschließlich September) bereits 430.000 Arbeitsplätze für mindestens ein Jahr gesichert, sowie den Ausstoß von Treibhausgasen um knapp eine Million Tonnen reduziert.


Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0
Dieser Beitrag wurde unter Energie, Geld / Finanzierung abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.